Fußball-Kreis Lüdenscheid

Noch keine Abmeldungen: Weiterhin 91 Schwarzkittel im Kreis Lüdenscheid

Schiedsrichter mit Pfeife
+
Dennis Eicker würde gerne noch den Aufstieg realisieren.

Die Corona-Krise hat bisher noch keine negativen Auswirkungen auf die Schiedsrichtergilde im Fußballkreis Lüdenscheid. Christian Liedtke hat weiterhin 91 Schwarzkittel am Start.

Kreisgebiet – Die letzten Fußballspiele auf Amateurebene in Westfalen fanden Ende Oktober 2020 statt, seitdem stehen die Kicker in der Warteschleife.

Gleiches aber gilt auch für die Schiedsrichter. „Ich persönlich rechne damit, dass die Saison annulliert wird. Vielleicht wird es noch was mit dem Landespokal oder bei uns mit dem Kreispokal, denn da ist ja Zeit über den 30. Juni hinaus“, stellt sich Christian Liedtke, Vorsitzender des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses (KSA) und zugleich klassenhöchster Referee im Kreis Lüdenscheid, noch auf eine längere Zwangspause ein.

Wohlwollend hat der 38-Jährige derweil zur Kenntnis genommen, dass noch keiner seiner Schirikollegen aus dem hiesigen Kreis die Flinte – egal aus welchen Gründen – in den letzten Wochen und Monaten ins Korn geschmissen hat: „Wir waren 91, nachdem im September mit Bastian Hartig und Ömer Isboga zwei Kandidaten erfolgreich einen Zentrallehrgang im Kaiserau absolviert hatten, und sind aktuell noch immer 91 Schiedsrichter.“

Noch keine Abmeldungen: Weiterhin 91 Schwarzkittel im Kreis Lüdenscheid

Ob es allerdings so bleibt? – Liedtke vermag es nicht zu beurteilen: „Das wird sich wohl erst zeigen, wenn es wieder losgehen sollte. Es wird sicher Referees geben, die, je nachdem wie sich die Corona-Situation dann darstellt, noch Vorbehalte haben zu pfeifen. Das haben wir aber auch schon im Vorjahr akzeptiert, von daher muss keiner pfeifen, wenn er nicht pfeifen will.“

Bis es aber soweit ist, könnte es noch Wochen, ja Monate dauern – komplett tatenlos bezüglich ihres Hobbys sind die „Schwarzkittel“ jedoch nicht. Zwar sind Präsenzveranstaltungen aus bekannten Gründen weiter tabu, seit Februar aber gibt es vermehrt zumindest Online-Schulungen. „Einmal pro Monat für alle, darüber hinaus im kleineren Kreis für die überkreislichen Schiedsrichter. Irgendwie will man ja den Kontakt halten, wenn man sich in größerer Besetzung schon nicht treffen kann. Und es ist ja auch im Interesse jedes Einzelnen nicht einzurosten, was sowohl für Regelfragen als auch Fitness gilt. Letztgenanntes kann jeder handhaben wie er möchte, aber der ein oder andere wird schon verstärkt laufen, um gewisse Ziele zu erreichen“, so Liedtke.

Neuer Anwärterkurs in der Planung

Auch zu Corona-Zeiten bietet der Fußballkreis Lüdenscheid Schiedsrichter-Anwärterlehrgänge an. „Fünf, sechs Kandidaten müssten es aber schon sein, Termine würden wir dann zeitnah bekanntgeben“, erklärt Christian Liedtke. Interessenten können Liedtke ab sofort kontaktieren (Telefon 0160 96 44 94 47, oder per Mail: christian.liedtke@flvw.de).

Das dürfte insbesondere für ein Duo gelten, das in der neuen Saison gerne höher pfeifen würde: Dennis Eicker und Patrick Schwabe wollen die Prüfung zum Aufstieg in die Verbands- bzw. Landesliga absolvieren.

Ob das zeitnah möglich ist, steht laut Liedtke indes in den Sternen: „Normalerweise muss jeder Schiedsrichter auf diesem Niveau acht Mal beobachtet und beurteilt werden, was durch den Abbruch Ende Oktober allerdings nicht möglich war. Prüfungen will der Verband dennoch anbieten, wann und wie ist aber noch unklar.“

Zwei Aufsteiger für die Saison 21/22 aber gibt es definitiv, was der KSA in Eigenregie entscheiden konnte: Kacper Koziorz und Can Varli dürfen dann Spiele bis zur Bezirksliga pfeifen. – Nachstehend die aktuellen Schiedsrichter im Kreis Lüdenscheid:

Die Namen aller aktiven Schiedsrichter in der Übersicht

bis Verbandsliga: Christian Liedtke

bis Landesliga: Dennis Eicker, Vadim Gitlehn, Oguzhan Gülacan

bis Bezirksliga: Kazim Coskun, Bahtiyar Dumanli, Matthias Gombel, Torben Kosch, Stefan Mühl, Stella Pantidis, Michael Rentrop, Daniel Rösgen, Torben Schade, Patrick Schwabe, Fatih Tekir, Aykut Toraman, Adrian Wilczek

bis Kreisliga A: Enes Akbulut, Musab Amam, Nick Aßmann, Radovan Goncin, Georg Heimes, Werner Herdes, Markus Hildebrandt, Cengiz Karakus, Kacper Koziorz, Arndt Oehlschlägel, Hasan Rizgar, Frank Schwarzelühr, Martin Stanczyk, Mustafa Tekir, Can Varli
bis Kreisliga B: Georgios Apostolopoulos, Chris Drews, Klaus Hänsel, Mert Karakus, Nico Maurice Maurici, Ulrich Schlieper, Burak Sirin, Semsudin Skrijelj, Friedrich Springob, Ünal Ücüncü

bis Kreisliga C: Gazi Alkac, Vassilios Apostolopoulos, Bahattin Babuscu, Lukas Bertels, Alper Can, Hakan Celik, Kaan Can Coskun, Detlev Dräger, Niklas Flüs, Stephan Haase, Jörg Hornung-Schmidt, Friedhelm Kirstein, Bünyamin Kocak, Ömer Koctürk, Jounes Kssama, Bayram Kurtal, Halil Kurtal, Hannes Lauterbach, Henning Liebig, Lisa-Marie Liebig, Michele Niemann, Klaus Oberst, Daniel Rudewig, Osman Safa, Jens Schumann, Joannis Simeonidis, Nizamettin Tekik, Enes Tekir, Dobbin Weiß, Gökay Yilmaz, Heiko Zankana

Junioren: Mbarek Akkaoui, Enes Aydogdu, Ahmet Aydogmus, Matthias Baumgarten, Bartu Cirtlik, Batuhan Gülacan, Fatih Günal, Bastian Samuel Hartig, Ömer Isboga, Markus Michajlov, Loris Murrone, Nikolaos Pappas, Naser Salijaj, Jonas Schweda, Nicolas Unger, Lars Winzer, Nils Winzer, Ugurgül Yüksel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare