Heimpleite für schwache SGKM-Frauen

+
Die Landesliga-Handballerinnen der SG Kierspe-Meinerzhagen (Spielszene aus der Partie gegen Bommern) unterlagen am Samstag dem Verbandsliga-Absteiger aus Soest.

Kierspe - In einer schwachen Partie mussten sich die Landesliga-Handballerinnen der SG Kierspe-Meinerzhagen am Samstagabend in eigener Halle dem Verbandsliga-Absteiger Soester TV mit 19:24 (11:13) geschlagen geben.

Gegen die noch punktlosen Gäste fand die personell gebeutelte SGKM zu keinem Zeitpunkt zu ihrem Spiel, leistete sich zu viele technische Fehler und stand am Ende mit leeren Händen und langen Gesichtern da. Nach der Pleite beim TuS Ferndorf kassierte das Team von Ralf Kaschube somit die zweite Niederlage im dritten Punktspiel.

Bereits zur Pause führte Soest mit zwei Toren und gab dieses dünne Polster nach dem Wechsel nicht mehr ab. Im Gegenteil: Am Ende behielten die Gäste sogar recht deutlich die Oberhand und korrigierten ihren Fehlstart mit dem ersten Saisonsieg.

Erfolgreichste Werferin der SG Kierspe-Meinerzhagen war Jana Kewitsch mit sieben Toren.

Ausführlicher Bericht am Montag in Ihrer Tageszeitung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare