Das Bezirksliga-Tor steht weit offen

+
Niclas Herentrey (Mitte) stellte mit seinem Tor den Auswärtssieg der Neuenrader D-Jugend beim SC Hennen aufs Gleis. Die Hönnestädter triumphierten im Iserlohner Norden mit 2:1.

Iserlohn - Das Tor zur D-Junioren-Bezirksliga steht für die Nachwuchskicker des TuS Neuenrade seit Donnerstagabend weit offen. Beim SC Hennen feierten die Hönnestädter ihren zweiten Sieg im dritten Aufstiegsrundenspiel, setzten sich in einer umkämpften Partie im Iserlohner Norden mit 2:1 (0:0) durch.

Den Schützlingen von Trainer Angelos Giannopoulos reicht damit am Samstag im vierten und letzten Aufstiegsrundenmatch beim Tabellendritten SV Arnsberg bereits ein Unentschieden, um eine ohnehin schon herausragende Serie mit dem Sprung in die Bezirksliga zu krönen.

In den ersten 30 Minuten war es ein ausgeglichenes und mitunter hektisches Duell, in dem es hin und her ging. Die TuS-Abwehr um Finn Schilling aber stand gut und ließ kaum Chancen zu. Auf der Gegenseite aber sorgten die Gäste auch nur selten für ernsthafte Gefahr vor dem Kasten der „Jung-Zebras“.

Die ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs gehörten zunächst dem SC Hennen, der durch Cinar und Kammering gute Möglichkeiten besaß. Die dickste Chance aber hatten die Neuenrader nach einem schnellen Spielzug, doch Yannik Lübke fand seinen Meister in SC-Keeper Krekeler. Besser machte es Niclas Herentrey dann in Minute 47. Aus vollem Lauf drosch der TuS-Antreiber die Kugel flach via Innenpfosten zum 0:1 in die Maschen.

Die „Zebras“ warfen nun alles nach vorne und besaßen durch Abwehrchef Späing die dicke Chance zum Ausgleich, doch Neuenrades Torwart Lennox Kamitter hielt seinen Kasten mit einem starken Reflex sauber (52.) und durfte nur wenige Augenblicke später das zweite Tor seiner Mannschaft bejubeln, für das Luis Giannopoulos verantwortlich zeichnete. Zwar kam Hennen durch Kramschneider noch einmal heran (55.), in den Schlusssequenzen aber brachten die Gäste den Sieg über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare