Fußball, Kreisliga B

TSV II übernimmt Spitze von RWL II

+
Fast immer einen Schritt schneller am Ball als ihre Gegenspieler vom TSKV Altena waren die Akteure des SV Hellas Lüdenscheid um den Doppeltorschützen Charis Chroidis (links). So hatte die Mannschaft von Trainer Ioannis Mavroudis am Ende auch deutlich mit 6:0 die Nase vorn.

Kreisgebiet – Die Kreisliga B bleibt die „Baller“-Spielklasse im Kreis Lüdenscheid. Und so rappelte es auch am 6. Spieltag gewaltig, schlug es in den sieben Begegnungen 57 Mal hinter den Torhütern ein. Am torreichsten verliefen – wenig überraschend – die Spiele mit Beteiligung der personell ausgebluteten Kellerkinder LTV 61 II und Polonia Lüdenscheid, die nach wie vor punktlos ganz im Süden der Tabelle angesiedelt sind.

Ganz böse erwischte es die LTV-Reserve, die ohne Einwechselspieler zum Kuhlenhagen anreisen musste, wo ein torhungriger Aufstiegsaspirant TuS Linscheid-Heedfeld auf sie wartete. Und angeführt von ihrem Spielertrainer David Kerefidis, der gleich acht Mal traf, kannten die Hausherren kein Pardon, sorgten mit einem 21:0-Erfolg für das Rekordergebnis im bisherigen Saisonverlauf.

Glimpflicher, aber dennoch happig kam Polonia mit einer 1:11-Schlappe beim TuS Versetal davon. Nach bereits zwei Nichtantritten hatte Trainer-Präsident Dominik Zborowski diesmal immerhin einen Zwölfer-Kader zur Verfügung, der beim A-Liga-Absteiger aber auf gänzlich verlorenem Posten stand.

RWL II verliert erstmals

Das Topspiel stieg am Nattenberg, wo Tabellenführer RW Lüdenscheid II den ebenfalls noch ungeschlagenen Aufsteiger TuRa Eggenscheid empfing. Trotz gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und zahlreicher Möglichkeiten stand das Dilmen-Team am Ende beim 1:2 mit leeren Händen da, ließ sich zweimal klassisch auskontern und fand immer wieder in TuRa-Keeper Mahlelis seinen Meister. Während die Gäste damit auf Rang drei vorrückten, verlor RWL II nicht nur sein erstes Spiel und die Tabellenführung, sondern auch Ergenekun mit einer Roten Karte. Nutznießer dieses Resultats war der Türkische SV Lüdenscheid II, der sich unbeeindruckt von den Problemen bei seiner A-Liga-Erstvertretung zeigte.

Beim TuS Plettenberg II taten sich die Demetgül-Schützlinge allerdings schwerer als erwartet, betrieben großen Chancenwucher, ehe ein Doppelschlag durch Sert (62.) und Yilmaz (63.) den Bergstädtern einen 2:0-Erfolg und die Tabellenführung bescherte.

Auf- und Abstieg

Nach den bisherigen Eindrücken doch ein wenig überraschend verlor der SC Lüdenscheid II das Stadtduell gegen TuRa Brügge (mit Trainer Stenmans im Tor) 2:3. Zum Matchwinner mit einem Dreierpack avancierte Broig. Langsam in Tritt kommt auch A-Liga-Absteiger SV Hellas Lüdenscheid. Gegen den TSKV Altena brach Routinier Minacapilli mit dem 2:0 endgültig den Bann (59.), am Ende hieß es 6:0. Ähnlich deutlich machte es der TuS Herscheid, der Aufsteiger RSV Meinerzhagen III 7:1 abkanzelte und auf Rang sechs nach vorne rückte. Switala war mit drei Treffern erfolgreichster Schütze beim Vogelsang-Team.

Da momentan von den vier heimischen Bezirksligisten der TuS Plettenberg auf einem Abstiegsplatz steht, gäbe es je zwei Auf- und Absteiger. Hoch gingen aktuell TSV Lüdenscheid II und Linscheid, runter in die Kreisliga C der LTV 61 II und Polonia Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare