Inline-Skaterhockey

Lucas Kleinschmidt verlässt die Highlander

+
Lucas Kleinschmidt verlässt die Highlander gen Duisburg.

Lüdenscheid - Inline-Skaterhockey-Erstliga-Absteiger Highlander Lüdenscheid verzeichnet den nächsten Abgang: Nach zwei Jahren verlässt Lucas Kleinschmidt die „Schotten“ in Richtung Ruhrgebiet und schließt sich Rekormeister Duisburg Ducks an. Der 20-jährige Iserlohner durchlief alle Nachwuchsteams der Mendener Mambas, bevor er damals noch von Trainer Carsten Lang nach Lüdenscheid geködert wurde.

Für die Bergstädter bestritt der talentierte Verteidiger insgesamt 68 Spiele (78 Torbeteiligungen) und mauserte sich zum Nationalspieler. Erst noch im vergangenen Monat verpasste Kleinschmidt gemeinsam mit Jiri Svejda nur knapp den Europameistertitel der Herren. Die nächste Station heißt für Kleinschmidt also Duisburg – damit entschied er sich vor allem auch gegen die Commanders Velbert mit Neu-Trainer Brandon Bernhardt, die nach dem Abstieg der Highlander ebenfalls um die Dienste des großen Talentes gebuhlt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare