Fußball

Der nächste „Hochkaräter“

Halver – Die offizielle Saison ist für die D1-Junioren des TuS Grünenbaum beendet, doch die Verlängerung hält am Samstag noch ein hochkarätiges „Bonbon“ bereit: einen Leistungsvergleich mit Nachwuchsteams aus Essen, Duisburg und Köln.

Mit 41 Punkten und Platz drei in der Bezirksliga sowie dem 4:1-Erfolg im Pokalfinale haben die Kreisch-Kicker die erfolgreichste Saison ihrer Geschichte gespielt – und quasi als Belohnung wird am Samstag ab 10 Uhr erstmals der „Turck duotec-Cup 2019“ ausgetragen. Ursprünglich war geplant, dass die Mannschaften des Gastgebers sowie von Rot-Weiß Essen und dem MSV Duisburg ein kleines Turnier über je 2x20 Minuten ausspielen, doch kurzfristig kommt hochkarätige Verstärkung hinzu: Die U13 von Fortuna Köln, die an diesem Wochenende ein Testspiel gegen Duisburg geplant hatte, wird ebenfalls am Kreisch vertreten sein. Im offiziellen Turnier werden die Kölner allerdings nicht sein, sondern im Vorfeld je 30 Minuten gegen den TuS Grünenbaum und den MSV Duisburg spielen.

Testspiel gegen Fortuna Köln vor Turnierstart

„Unsere Vorbereitungen für das Turnier waren leider zu weit, um Köln kurzfristig noch einzuplanen, aber wir sind sehr froh, dass wir zwei weitere hochklassige Freundschaftsspiele anbieten können. Für unsere Jungs und für die hoffentlich vielen Zuschauer wird das bestimmt ein Highlight“, betont das TuS-Trainerteam um Daniel Rosin, Peter Knuth, Tom Herberg und Christopher Hamel. Nach den beiden Freundschaftsspielen mit Kölner Beteiligung beginnt am Samstag gegen 11 Uhr das offizielle Turnier, an dem neben den Hausherren die beiden „Ruhrpott-Größen“ MSV Duisburg und RW Essen mit ihren Nachwuchsleistungszentren teilnehmen. Voraussichtlich gegen 14 Uhr führt Halvers Bürgermeister Michael Brosch die Siegerehrung des „Turck duotec-Cups 2019“ durch. „Wir haben in den vergangenen Wochen viel gearbeitet, um ein so gut besetztes U13-Turnier auf die Beine zu stellen – jetzt hoffen wir auf gutes Wetter, spannende Spiele und viele Zuschauer“, so TuS-Jugendleiter Tom Herberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare