Boxen

Der nächste Schritt

+
Kerem Yildirim (rechts) konnte am Samstagabend in der Sporthalle West in Remscheid jubeln.

Meinerzhagen - Das Ziel von Kerem Yildirim lautet: Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Auf dem Weg dahin ist der Meinerzhagener nun den nächsten Schritt gegangen.

Dem Meinerzhagener Profiboxer Kerem Yildirim ist der nächste Schritt auf dem Weg zu seinem großen Ziel, den Deutschen Meisterschaften, gelungen. Bei der 2. Remscheider Profi-Boxnacht, einem abendfüllenden Event mit einer ganzen Reihe von Kämpfen, besiegte der Mittelgewichtler und Rechtsausleger am vergangenen Samstag seinen Kontrahenten Yesilat Berkta durch technischen Knockout nach der zweiten Runde. 

Ein recht schneller Triumph für den Volmestädter – dabei bot ihm der erfahrene Linksausleger Berkta, der in seiner Profi-Laufbahn mehr als 40 Kämpfe bestritten hat, zunächst einen harten Fight. Nachdem Kerem Yildirim in der ersten Runde einige Fäuste hatte einstecken müssen, besann er in der kurzen Rundenpause auf seine mit seinem Team einstudierte Strategie. Diese brachte den Erfolg: Yildirim beherrschte die zweite Runde klar und setzte mehrere Wirkungstreffer. Gleich zweimal ging sein Gegner zu Boden, und nach Rundenende kam es dann schließlich zur Aufgabe durch Berktas Team. So konnte der Meinerzhagener in der mit rund 800 Zuschauern sehr gut besuchten Remscheider Sporthalle West vorzeitig jubeln. 

„Jedoch hätte ich mir gewünscht, die weiteren Runden auszuboxen, um eine bessere Erfahrung über meinen eigenen Stand mitnehmen zu können“, gab Kerem Yildirim mit zwei Tagen Abstand gegenüber unserer Zeitung zu Protokoll. Zugleich machte der Meinerzhagener freilich seine hohe Anerkennung für seinen Gegner vom Samstag deutlich: „Ich respektiere ihn und seine bisher errungenen Erfolge und möchte ihm gegenüber meinen Dank zum Ausdruck bringen.“ 

Begeistert zeigte sich Kerem Yildirim von der „großartigen Unterstützung“ durch die aus Meinerzhagen angereisten Zuschauer. „Von Jubeln bis zu Chorgesängen war alles dabei, und es hat mich sehr stark motiviert“, freute sich der Volmestädter und fügte hinzu: „Zudem würde ich mich gerne bei all meinen Unterstützern bedanken – insbesondere bei Dr. Ing. Erdal Osmancelebioglu, der mich auf diesem Weg als Sponsor begleitet.“ 

Mit diesem weiteren Erfolg im Rücken richtete Kerem Yildirim den Blick auch bereits in die Zukunft: „Ich habe vor, noch im ersten Halbjahr 2020 erneut in den Ring zu steigen“, ist mittelfristig schon der nächste Kampf angedacht. Wo genau dieser steigen wird, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare