Balve Optimum

Nach Totilas fehlt auch Damon Hill bei Titelkämpfen

+
Helen Langehanenberg gönnt ihrem Spitzenpferd Damon Hill in Balve eine Pause.

Balve - Nach dem offiziellen Nennungsschluss ist klar: Beim Internationalen Reitturnier Balve Optimum (15. bis 18. Mai) geht die gesammelte Prominenz der deutschen Spring- und Dressurreiterszene an den Start. Ein Name wird dabei jedoch fehlen: Spitzenhengst Damon Hill.

Lesen Sie dazu auch:

Otto Becker hat „viele gute Erinnerungen an Balve"

In der Hönnestadt dabei sind zum Beispiel die deutschen Springreiter, die im Weltcup-Finale an Ostern siegreich waren: Daniel Deußer (Platz 1), Ludger Beerbaum (Platz 2) und Marcus Ehning (Platz 4).

Deußer trifft als Titelverteidiger der Deutschen Meisterschaften auf sehr starke Konkurrenz. Prominente Namen aus der Rekord-Anzahl an Nennungen sind beispielsweise: Marco Kutscher, Toni Haßmann, Felix Haßmann, Thomas Kleis, Lars Nieberg, Philip Weishaupt, Holger Wulschner. Bundestrainer Otto Becker hat bereits im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften angekündigt, dass alle Championatsreiter in Balve starten und eigens dafür auf den Nationenpreis in La Baule verzichtet wird.

Bundestrainer Becker erwartet Top-Sport

Becker erwartet angesichts des Rekord-Starterfeldes Top-Sport im Rahmen der Deutschen Meisterschaften. Zahlreiche Nennungen aus dem Ausland versprechen Hochspannung bei den Internationalen sportlichen Wettbewerben. Ihre Startzusage gaben unter anderem: Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Henrik von Eckermann (Schweden), Katharina Offel (Ukraine) und Reed Kessler (USA).

Bei den Amazonen wird die amtierende Deutsche Meisterin Eva Bitter in Balve antreten, außerdem Janne Friederike Meyer, Meredith Michaels-Beerbaum sowie Lokalmatadorin Elisabeth Kruse.

In der Dressur kämpfen ebenfalls die Cracks der Top-Szene um Gold, Bronze und Silber. Isabell Werth, Anabel Balkenhol und Fabienne Lütkemeier werden im Viereck stehen. Der Auszug einiger Namen der Nennungliste zeigt, dass die Zuschauer sich auf Bestleistungen freuen dürfen: Nadine Capellmann, Jessica von Bredow-Werndl, Kristina Sprehe, Uta Gräf, Ingrid Klimke, Lisa Müller, Dorothee Schneider.

Nach Totilas fehlt auch Spitzenhengst Damon Hill in Balve

Aber: Deutschlands beste Dressurreiterin Helen Langehanenberg wird bei den Meisterschaften nicht ihr Spitzenpferd Damon Hill reiten. Die 31-Jährige gibt dem Hengst eine Pause und sattelt dafür in den Rahmenprüfungen ein anderes Pferd.

In der vergangenen Woche wurde bereits bekannt, dass die Deutschen Meisterschaften auch ohne „Wunderhengst“ Totilas und seinen Reiter Matthias Rath über die Bühne gehen. Totilas und Rath verpassten wegen einer Erkrankung des Reiters die Olympischen Spiele 2012 in London. Im März 2013 verletzte sich das Tier bei einem Zuchteinsatz.

Die Deutschen Meisterschaften sind für die Spitzensportler eine wichtige Standortbestimmung für das ganze Jahr. Im Hinblick auf die Weltmeisterschaften im August gilt Balve als herausragender Meilenstein dieser Saison. - eb/LS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare