Fußball

Murat Uzun übernimmt Eyüp

+
Murat Uzun übernimmt das Traineramt bei Eyüpspor Werdohl.

Werdohl – Die Trainerfrage beim Lüdenscheider A-Kreisligisten Eyüpspor Werdohl ist wenige Tage nach dem Saisonfinale geklärt. Nachfolger von Spielertrainer Ismail Uzunoglu, der nach drei Jahren sein Traineramt zur Verfügung stellte und künftig „nur“ noch Spieler der Altenmühle-Kicker sein wird, ist der Plettenberger Murat Uzun.

„Murat ist ein erfahrener Mann und ein super Typ, den ich gut kenne. Wir haben mal zusammen die C-Lizenz gemacht. Er passt menschlich sehr gut zu uns und hat von Fußball große Ahnung“, sagt Eyüp-Sportchef Mikail Kocak über den neuen Cheftrainer, der in diesem Sommer einsteigen wird bei den Werdohlern. Im Fußballkreis ist Uzun freilich kein Unbekannter. Er trainierte in der Saison 2017/18 den Werdohler Ligarivalen Türkiyemspor Plettenberg, stellte dieses Amt aber nach nur einer Saison aus persönlichen Gründen zur Verfügung. In der zurückliegenden Serie coachte Murat Uzun die C-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Lenhausen/Rönkhausen/Finnentrop-Bamenohl und kehrt somit auf die heimische Fußballbühne zurück.

Der Plettenberger soll bei Eyüpspor laut Sportchef Kocak für „frischen Wind“ sorgen und bei der Kaderplanung natürlich aktiv mitwirken. Unterstützt im Trainingsbetrieb wird der neue Eyüp-Coach vom 41-jährigen Kocak persönlich. „Wir freuen uns über die Zusage von Murat und setzten auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Kocak, der in den kommenden Tagen und Wochen die ersten Neuzugänge präsentieren wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare