Ein Turnier mit der richtigen Größenordnung

Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche Zuschauer an den zehn Turniertagen der Open am Rieker Grund und in Carthausen ein.

Halver -  „Wir sind heute noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen“, war Olaf Dolle am frühen Samstagabend erleichtert, dass auch am Finaltag der MTC/TCH-Open 2013 alles ohne größere Probleme ablief.

Da machte es dem Organisationsduo am Rieker Grund vergleichsweise wenig aus, dass die große Siegerehrung durch mehrere Regenpausen erst im Dunkeln und zu später Stunde stattfand.

Alle Sieger der insgesamt 19 Konkurrenzen und deren Nebenrunden wurden am Abend unter Flutlicht aber nicht mehr geehrt. Die erste kleinere Siegerehrung hatte bereits am Nachmittag stattgefunden. „So haben wir am Abend nicht eine ganze so lange Ehrung, manche Teilnehmer hätten später auch nicht mehr gekonnt“, begründete Olaf Dolle am Samstag die in Teilen gesplittete Siegerehrung.

Abgesehen von diesen kleinen Änderungen und dem Zeitverzug lief zum Abschluss der diesjährigen Open alles wie gewohnt reibungslos ab. Höhepunkt des Tages war neben den Finalspielen die Abschlussparty am Abend, für die der TC Halver und der MTC Schalksmühle in diesem Jahr extra eine Cocktailbar aufgebaut hatte.

„Es war wieder ein tolles Turnier, das auch bei den Spielern gut angekommen ist“, fiel die erste grobe Bilanz von Frank Heising durchweg positiv aus. Mit 360 Teilnehmern und weit mehr als 500 Spielen, von denen im Verhältnis zu den Vorjahren nur ein geringer Teil kampflos gewertet wurde, lagen die 2013er-Open nur knapp hinter den Rekordzahlen aus dem Jahr 2011 zurück. „Die Größenordnung ist für das Turnier genau richtig. Und wenn dann auch noch das Wetter mitspielt und wir zur Not auch noch die Flutlichtanlage haben, ist alles super“, so Olaf Dolle, der sich auch über die große Zahl an Zuschauern freute.

Auch sportlich fiel die Bilanz des Tennisturniers in diesem Jahr gut aus. „Es waren viele neue Gesichter mit teilweise sehr hohem Niveau dabei. Gerade aus dem Raum Hagen und dem Oberbergischen hatten wir einen guten Zulauf“, erklärte Frank Heising am Samstag.

Angesichts dieser Einschätzung laufen schon die ersten Planungen für das kommenden Jahr, wenn die Open wie gewohnt an den letzten zehn Tagen der Sommerferien stattfinden sollen. Doch bevor das Organisationsduo seinen Blick auf 2014 richtet, wurde nach der Siegerehrung in guter Open-Tradition zusammen mit Spielern und Zuschauern ausgiebig bis in die Morgenstunden gefeiert. - Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare