Tennis

MTC/TCH-Open: Die 15. Auflage im August wird eine ganz besondere sein

Tennisspieler auf einem Gruppenbild
+
Das Organisationsteam des TC Halver und MTC Schalksmühle freut sich bereits jetzt riesig darauf, dass das große Openturnier im August wieder stattfinden darf.

Die Pandemie-Entwicklung macht es möglich: Im August finden die 15. MTC/TCH-Open in Halver und Schalksmühle statt. Die Organisatoren freuen sich riesig auf eines der größten Tennisturniere der Region.

Schalksmühle/Halver – Nach der Zwangspause 2020 melden sich die MTC/TCH-Open in diesem Sommer zurück. Pünktlich zum Ausklang der Sommerferien laden der MTC Schalksmühle und der TC Halver zum traditionellen Tennisturnier. Vom 4. bis zum 14. August wird am Rieker Grund und in Carthausen wieder bei einem der größten Tennisturniere der Region aufgeschlagen.

„Unsere Mitglieder sind heiß darauf, endlich wieder spielen zu können. Auch von Spielerinnen und Spielern aus anderen Vereinen gab es schon Anfragen. Daher freuen wir uns, dass uns die aktuelle Corona-Entwicklung eine Rückkehr zum Turnier ermöglicht und wir so die Gelegenheit haben, den Tennissport in der Region wieder lebendiger zu machen“, erklärt Zoran Trajkovic vom Organisationsteam der beiden Vereine.

Wie groß die Vorfreude auf die Wiederbelebung der Open ist, die in ihre 15. Auflage gehen, zeigt sich bereits an der ersten Resonanz. Obwohl die Anmeldung erst seit wenigen Tagen geschaltet ist, freuen sich die Organisatoren bereits jetzt über großen Andrang. „Wir liegen bereits jetzt im Bereich von etwa 150 Meldungen. Für die Kürze der Zeit ist das schon gut“, erklärt Thomas Behr, der für die Turnierleitung verantwortlich ist.

MTC/TCH-Open: Die 15. Auflage im August wird eine ganz besondere sein

Angesichts dieser Resonanz gehen die Verantwortlichen beider Vereine davon aus, dass das gesteckte Ziel von 250 bis 300 Meldungen durchaus realistisch ist. Zumal in diesem Jahr, vor allem bedingt durch die Rahmenbedingungen, keine Rekordwerte wie in vergangenen Jahren geplant sind. „Wir haben von Anfang an eine Nummer kleiner geplant, damit wir für alle Eventualitäten bei der Gesamtentwicklung möglichst gut gewappnet sind. Daher wären die 250 bis 300 Meldungen eine sehr gute Zahl“, sagt Trajkovic.

An den sportlichen Rahmenbedingungen hat sich indes auch nach einem Jahr Pause nichts geändert. Neben dem Einzel in den einzelnen Altersklassen bei Damen und Herren werden wieder zahlreiche Mixed sowie Herren- und Damen-Doppelkonkurrenzen angeboten. Gemeldet werden kann wie immer in bis zu zwei Konkurrenzen, wobei die Open-Macher wieder auf Flexibilität der Teilnehmer setzen. Schließlich sollen in den Turniertagen neben den Hauptrunden auch wieder Nebenrunden ausgetragen werden. Gespielt wird sowohl auf der Anlage am Rieker Grund beim TCH als auch beim MTC in Carthausen. „Natürlich gibt es auch die Spiele am Abend bei Flutlicht auf beiden Anlagen. Das gehört zu den Open dazu“, verspricht Erol Altun, Vorsitzender des MTC, hier das normale Open-Feeling.

Anders sieht es derweil beim Rahmenprogramm aus. Als eines der Herzstücke nahm der gesellige Teil bei dem großen Tennisturnier immer eine besondere Rolle ein. „Natürlich hätten wir gerne die Open so veranstaltet, wie sie alle kennen und lieben. Aber in diesem Jahr ist das noch nicht wieder möglich. So wird ein Großteil des geselligen Teils anders aussehen oder nicht stattfinden“, sagt Zoran Trajkovic mit Blick auf das Drumherum in Halver und Schalksmühle.

Natürlich hätten wir gerne die Open so veranstaltet, wie sie alle kennen und lieben. Aber in diesem Jahr ist das noch nicht wieder möglich. So wird ein Großteil des geselligen Teils anders aussehen oder nicht stattfinden

Zoran Trajkovic (Mitglied des Organisationsteams)

Neben dem gewohnten Catering, das dieses Jahr trotz zahlreicher Helfer aus beiden Vereinen verkleinert werden muss, betreffen die Änderungen vor allem auch die Warm-Up-Fete zum Auftakt und die große Abschlussfeier. „Im Moment haben wir noch nichts geplant. Dafür ist die Corona-Lage einfach zu wenig vorherzusehen und auch die Regeln, die dann gelten, sind jetzt noch nicht abzuschätzen“, erklärt das Organisationsteam unisono.

Dementsprechend findet, wenn überhaupt, kurzfristig ein Rahmenprogramm statt, welches in das Hygienekonzept der Open passt und sich mit geltenden Regeln (Tests, Nachverfolgbarkeit etc.) vereinbaren lässt. Ein Programmpunkt ist jedoch gesichert. „Es wird auf jeden Fall eine Siegerehrung geben. Wie diese allerdings aussieht, ist noch offen“, erklärt Marc Funke, 2. Vorsitzender des TC Halver. Aber auch ohne große Feiern ist die Vorfreude auf die Rückkehr der MTC/TCH-Open bei den Verantwortlichen bereits jetzt groß.

Anmeldungen sind nur übers Internet möglich

Anmeldungen für die MTC/TCH-Open sind dieses Jahr, auch aufgrund der Corona-Bestimmungen, nur über das Internet möglich: https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=461164. Die Meldefrist endet am 19. Juli um 23.59 Uhr. Wie gewohnt kann jeder Teilnehmer in zwei Konkurrenzen melden. Gespielt wird bei den Damen und Herren in den verschiedenen Altersklassen im Einzel und Doppel. Zudem gibt es im Doppel auch wieder Mixed-Konkurrenzen. Die Auslosung der Konkurrenzen finden in der vierten Juli-Woche statt und die Spieltermine sind online unter www.mtc-tennis.de und www.tc-halver1960.de im Anschluss abrufbar. Die ersten beiden Runden aller Einzelkonkurrenzen sollen zwischen dem 4. und 7. August ausgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare