Motocross: MX Cup

Riepegerste verteidigt vierten Gesamtrang

+
Louis Leise war im ersten Lauf nach der ersten Kurve Dritter, landete am Ende aber auf dem zehnten Platz.

Weilerswist - Nach der langen Sommerpause trafen sich die Aktiven des MX-Cups im Motocross am Wochenende in Weilerswist.

Das Quartett aus dem märkischen Südkreis war dabei nur zur Hälfte vertreten. Max Kirchhoff aus Halver musste aufgrund des Bruches des dritten Lendenwirbels (Autounfall) passen, Janice Jarosch hatte sich ebenfalls vor drei Wochen verletzt und fällt sechs bis acht Wochen aus. Die Schalksmühlerin war trotzdem in Weilerswist und half der Veranstaltung als Streckenposten. 

Louis Leise hatte die Sommerpause zu einem viertägigen Summercamp der MX-Schule Pro Sports Alliance genutzt. In Weilerswist startete er im ersten Lauf wie eine Rakete und war nach der ersten Kurve Dritter. In der starken 65-ccm-Klasse musste er danach zwar einige Fahrer passieren lassen, doch am Ende stand Rang zehn für den jungen Kiersper – die erste „Top 10“-Platzierung in diesem Jahr. Ziel erreicht. Im zweiten Lauf stürzte Leise zu Beginn, wurde am Ende 13., wodurch im Gesamtklassement des Wochenendes Rang zwölf heraussprang. 

Überzeugte im zweiten Lauf: Julius Riepegerste.

Sehr gut lief es für Julius Riepegerste in der 85-ccm-Klasse: Der Lüdenscheider fuhr im Wochenend-Klassement auf Rang fünf und verteidigte damit seinen ausgezeichneten vierten Platz in der Meisterschaftswertung des MX-Cups. 

Im ersten Lauf verpatzte Riepegerste zwar den Start und war zu Beginn des Rennens nur Neunter, danach aber kämpfte er sich noch auf den sechsten Platz vor. Das zweite Rennen war für ihn das bessere, er fuhr auf den vierten Platz, was im Gesamtranking Rang fünf bedeutete. Weiter geht es für Leise und Riepegerste bereits am Wochenende in Itterbeck in Niedersachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare