Motoball: Nordmeisterschaft

Der Nord-Titel bleibt in Seelze

+
Christian Beer mag nicht hinsehen: Bei der 5:6-Niederlage in Seelze haderte der MSF-Coach vor allem mit den Referees.

Kierspe - Der große Traum von der Nordmeisterschaft ist geplatzt für die Bundesliga-Motoballer der MSF Tornado Kierspe. Mit 5:6 (1:1, 2:4, 0:1, 2:0) unterlagen die Volmestädter am Sonntag beim alten und neuen Titelträger MSC Seelze.

Dabei konnten die Gäste wider Erwarten in Bestbesetzung antreten, ausgerechnet „Wackelkandidat“ Kevin Friedrich sorgte für den ersten Paukenschlag, als er die Tornados nach zwei Minuten in Führung und die mitgereisten Anhängern in Feierlaune brachte. Der Titelverteidiger hatte zunächst Probleme gegen die gut formierte Kiersper Defensive, die frühzeitig intervenierte. Die daraus resultierenden Seelzer Freistöße fanden nicht ins Ziel, so dass die Führung bis zur 13. Minute hielt, ehe Dovydas Zilius die Lücke zum 1:1 (13.) fand. 

Der zweite Spielabschnitt wurde hitziger geführt, was auch aus drei schnellen Toren zum zwischenzeitlichen 3:2 resultierte (25.). Eine anschließende Elfmeterentscheidung gegen die Kiersper wollte Tornado-Trainer Christian Beer weder nachvollziehen noch das 2:4 (31.) akzeptieren. Beer monierte vor allem ausbleibende Pfiffe der Schiedsrichter bei vergleichbaren Situationen. „Diese ungleiche Behandlung hat uns empfindlich zugesetzt und aus dem Konzept gebracht“, so Christian Beer. Wenngleich Kevin Friedrich seine Energie noch zum 4:3-Anschlusstreffer entladen konnte, hielt D. Zilius praktisch mit dem Halbzeitpfiff einen 5:3-Dämpfer (40.) bereit. 

Im dritten Viertel hatten sich die Kiersper dann wieder zusammengefunden, allerdings verpassten sie ihre guten Möglichkeiten, sodass das 6:3 durch D. Zilius in der Nachspielzeit einen neuerlichen Tiefschlag bedeutete. Mit dem Willen, das Spiel noch einmal zu drehen, gingen die Gäste dann im Schlussviertel hohes Risiko. Dank wagemutigen Offensivspiels kamen sie noch einmal durch Marcel Meier auf 6:4 (68.) heran, da aber Louis Hellers Anschlusstreffer zum 6:5 (77.) erst kurz vor Schluss fiel, blieb die Kiersper Aufholjagd unbelohnt. 

MSC: Hahne, Stolte – Freter, D. Zilius, V. Zilius, Schwarz, Zimmermann, Bobbert 

MSF: Beer, Kalter – Hofmann, Heller, Meier, Friedrich, Licht, Schulz 

Schiedsrichter: Konopka/Rahmel (MBC Kierspe/Malchin) 

Tore: 0:1 (2.) Friedrich, 1:1 (13.) D. Zilius, 2:1 (21.) V. Zilius, 2:2 (24.) Meier, 3:2 (25.) Schwarz, 4:2 (31., FE) V. Zilius, 4:3 (33.) Friedrich, 5:3 (40.) D. Zilius, 6:3 (60+2) D. Zilius, 6:4 (68.) Meier, 6:5 (77.) Heller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare