Motoball, Benefizspiel des MBC Kierspe

2300 Euro für Opfer des Hochwassers

Motoball Benefizspiel MBC Kierspe
+
Auch die MBC-Oldies um den ehemaligen Vorsitzenden Michael Joest (links) stellten beim Benefizspiel unter Beweis, dass sie in der schnellsten Ballsportart der Welt noch nichts verlernt haben.

Am Ende eines stimmungsvollen Motoball-Tages war die Laune bestens bei den Verantwortlichen des Motoball-Bundesligisten MBC Kierspe. Erst hatte im Motodrom In der Helle der eigene Nachwuchs im Zweifach-Duell mit dem MSC Taifun Mörsch eine gute Leistung abgeliefert (1:4, 1:1), dann ein Benefizspiel eine stolze Summe für die Hochwasserhilfe eingebracht. 

Kierspe - „Ein schöner Tag“, strahlte Carsten Lembcke, Sportleiter des MBC, in der Rückschau. Zu Wochenbeginn stand dann auch der exakte Betrag fest, den der MBC an die Aktion „Südwestfalen hilft“ der Volksbanken in Südwestfalen überweisen wird. Durch die Eintrittsgelder der 150 Zuschauer sowie diverse Spenden sind insgesamt 2300 Euro zusammen gekommen. „Wir freuen uns, dass wir einen kleinen Teil zur Hilfe beitragen können“, so Lembcke.

Entscheidung erst im Elfmeterschießen

Ganz nebenbei gab’s im Motodrom auch noch rasanten Motoballsport – und den Beweis, dass auch die „alten Hasen“ des Vereins noch nichts verlernt haben. Aus aktuellen und ehemaligen MBC-Spielern sowie dem einen oder anderen Gast waren die Teams Schwarz und Blau zusammengestellt worden. 7:7-Unentschieden hatte es nach regulärer Spielzeit geheißen, so dass kurzerhand noch ein Elfmeterschießen ausgetragen wurde. Team Blau setzte sich hier knapp durch und gewann am Ende mit 11:9. Das aber war – wie gesagt – an diesem Tag eher nebensächlich.

Team Schwarz: Leon Wieder, Marco Friedrich – Daniel Hofmann, Patrick Kietzmann, Simon Konopka, Steven Blank, Andreas Fiebig, Steven Born, Maximilian Keune, Jürgen Schoppach – Trainer: Carsten Lembcke

Team Blau: Uwe Östreicher, René Stennardo – Andre Retich, Michael Joest, Marcel Peter, Andreas Mürmann, Daniel Birkheim, Viktor Schein, René Pakosch – Trainer: Siegfried Mlodzinkowski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare