Motoball 

Auftakt zum ADAC-Motoball-Cup: MBC Kierspe geht gegen Jarmen leer aus

+
Rund 100 Zuschauer sahen in Kierspe die Niederlage des MBC gegen Jarmen.

Kierspe - Groß war die Vorfreude am Samstag beim MBC Kierspe, nach mehr als einem Dreivierteljahr erstmals wieder unter Wettkampfbedingungen auf die Motorräder zu steigen.

Zum Auftakt des ADAC-Motoball-Cups, der die Corona bedingt abgesagte reguläre Saison ersetzt und mit einem Teil der Teams der beiden Bundesliga-Staffeln stattfindet, gab es für die Kiersper allerdings nichts zu holen. 

Im Heimspiel gegen den MSC Jarmen unterlagen die Volmestädter auf eigenem Platz 2:5 (2:4). Dabei begannen die Gastgeber noch gut. Angetrieben von den mehr als 100 Zuschauern gelang Simon Konopka im ersten Viertel der zwischenzeitliche Ausgleich nach dem schnellen 0:1-Rückstand. Mit zunehmender Dauer gewannen die Gäste aber mehr und mehr die Oberhand. 

Schnell ging Jarmen wieder in Führung und baute diese auf 1:4 aus, bevor Steven Blank kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer zum 2:4-Halbzeitstand gelang. Im dritten und vierten Viertel gelang es den Kierspern nicht, noch einmal zurückzufinden und den Rückstand zu drehen. Am Ende legten die Gäste noch einen Treffer nach zum 2:5-Endstand. 

Eine Niederlage, die nach fast einem Jahr Pause und der Freude über die Rückkehr auf den Ascheplatz aber in Teilen zu verschmerzen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare