MSF Tornado beenden Punkterunde mit Kantersieg

+
Jan Berner steuerte vier Treffer zum klaren 17:4-Heimerfolg der MSF Tornado Kierspe über den 1. MBC 70/90 Halle bei.

Kierspe -  Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung haben die MSF Tornado Kierspe zum Abschluss der Punkterunde in der Motoball-Bundesliga Nord den 1. MBC 70/90 Halle mit 17:4 (4:0, 6:1, 3:2, 4:1) abgefertigt.

Von Marcus Kleinhofer

Damit tankten die Kiersper Selbstvertrauen für die nun anstehenden Play-Offs; dort treffen sie auf den MSC Puma Kuppenheim, weil dieser durch seine 1:6-Niederlage gegen Taifun Mörsch noch auf den dritten Platz der Süd-Liga zurückfiel. Trotz des 4:17 in Kierspe schafften auch die Hallenser als Nord-Vierter ebenfalls den Sprung ins DM-Viertelfinale, sind gegen Titelverteidiger MSC Ubstadt-Weiher aber nur krasser Außenseiter.

Vor gut 200 Zuschauern bestimmten die Tornados von Beginn an das Spiel, wobei das Fehlen des gesperrten Pascal Loskand nicht sonderlich auffiel. Die Tornados strahlten von allen Positionen Torgefahr aus; in den ersten 20 Minuten hatten sich bereits vier der fünf Akteure in die Torschützenliste eingetragen. Nach Kevin Friedrichs Führung legten nämlich Oliver Sinn, Louis Heller und Jan Berner zum schon vorentscheidenden 4:0 nach.

Die Gastgeber steckten aber auch in der Folgezeit nicht zurück, und mit Doppelschlägen sorgten Heller und Sinn für das 8:0, ehe Halles bestem Akteur, Marc Wochatz, der erste Gäste-Treffer gelang. Dann waren wieder die Tornados an der Reihe: Kevin Friedrich erhöhte mit zwei weiteren Toren zum 10:1-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel führte Louis Heller mit seinem vierten Treffer den Torreigen zunächst fort, und danach nutzte Wochatz zwei Nachlässigkeiten der Kiersper, um auf 11:3 zu verkürzen.

Weitere „Doppelpacks“ von Jan Berner im dritten und Oliver Sinn im vierten Viertel sowie neuerliche Treffer von Kevin Friedrich und Jan Berner rundeten die unterhaltsame Partie ab, so dass das vierte Gegentor, das abermals Marc Wochatz besorgte, nicht weiter ins Gewicht fiel.

Ein bitteres Ende nahm die Saison derweil für den MBC Kierspe, der zum Kehraus beim bisherigen Schlusslicht MSC Kobra Malchin chancenlos war. In Mecklenburg-Vorpommern unterlagen die Volmestädter mit 0:6 (0:2, 0:1, 0:2, 0:1), tauschten dadurch die Plätze mit dem gestrigen Gegner und beenden die Spielzeit als Tabellenletzter der Bundesliga Nord.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare