Tornados kämpfen sich zum Nord-Titel

+
Die Tornados aus Kierspe sind wieder Nordmeister.

Jarmen -  Die MSF Tornado Kierspe haben sich am Sonntag erneut den Titel in der Motoball-Bundesliga Nord gesichert. Beim ärgsten Verfolger MSC Jarmen setzten sich die Volmestädter mit 4:3 (0:0, 3:1, 1:2, 0:0) durch und werden es im Play-Off-Viertelfinale Mitte September aller Voraussicht nach mit dem MBV Budel zu tun bekommen.

Von Thomas Busch

Bevor sich aber nach dem Schlusspfiff des „Quasi-Endspiels“ in Vorpommern die Anspannung der Kiersper in riesigem Jubel entlud, hatte der Tabellenführer ein hartes Stück Arbeit zu verrichten – speziell in der Endphase der hitzigen Begegnung ging es hoch her.

Aber der Reihe nach. Nach torlosem Auftaktviertel brachte André Ickert die Jarmener zunächst in Führung, wobei die Schiedsrichter Wochatz/Haas übersahen, dass der Schütze irregulärerweise durch den Torkreis gefahren war. Die Antwort der Tornados war indes eines Spitzenreiters würdig, denn mit einem lupenreinen Hattrick drehte Oliver Sinn das Spiel zu Gunsten der Sachs-Truppe. Als erneut Sinn zu Beginn des dritten Viertels gar auf 4:1 erhöhte, lagen eigentlich alle Trümpfe bei den Gästen. Fortan jedoch mussten die Kiersper nicht nur gegen die fast 600 Zuschauer starke Kulisse, sondern auch gegen die Referees anspielen.

Potthoff pariert einen Elfmeter

Letztere waren den Tornados in der zweiten Hälfte des Spiels nicht gerade wohlgesonnen: Neben drei Elfmeterentscheidungen zu Gunsten der Jarmener hagelte es immer wieder Zeitstrafen gegen die MSF, was diese zunehmend in Bedrängnis brachte. So wurde es auf der Zielgeraden noch einmal richtig spannend. Nachdem André Ickert und René Wardius auf 4:3 verkürzt hatten, gab es acht Minuten vor dem Ende erneut Elfmeter für den MSC. Doch Tornado-Keeper Oliver Potthoff parierte Ickerts Schuss, und die verbleibende Spielzeit überstanden die Kiersper dann genauso wie die dreiminütige „Overtime“ unbeschadet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare