Motoball

Fazit der Motoballer: Auch der MBC Kierspe bewertet Saison positiv

+
Trotz zahlreicher Niederlagen schaut der MBC zufrieden auf die Saison.

Ein positives Fazit haben die Verantwortlichen nach den letzten Spielen des Motoball-Cups und des Motoball-Jugendcups gezogen.

Kierspe – Nach der Absage der Bundesliga-Saison 2020 aufgrund der Corona-Pandemie sah es zunächst danach aus, dass es in diesem Jahr keinen Motoball geben wird. Sechs Mannschaften hatten in einer Abstimmung der Vereine für einen Saisonstart gestimmt – der Fachausschuss Motoball musste aber aufgrund der unsicheren Lage sowie der Gegenstimmen die Saison absagen. 

Unter Federführung des MSC Taifun Mörsch sowie der ADAC-Regionalverbände kam es so zum Motoball-Cup und zum Motoball-Jugendcup, der zwar durch die erneuten politischen Entscheidungen am vorletzten Spieltag unterbrochen werden musste, aber schon zu diesem Zeitpunkt als Erfolgsmodell in schwierigen Zeiten gewertet werden durfte. Mit dem MSC Taifun Mörsch, dem MSC Ubstadt-Weiher, dem MSC Philippsburg und dem MSC Malsch nahmen vier Mannschaften aus der Südliga teil. 

Aus der Nordliga waren der MSC Jarmen und der MBC Kierspe am Start. Carsten Lembcke, Sportlicher Leiter des MBC, sah die Teilnahme der Sauerländer als Herausforderung, die sich gelohnt habe: „Für den Motoball und für die teilnehmenden Vereine war es sicher eine erfolgreiche Geschichte und auf jeden Fall besser, als noch ein weiteres halbes Jahr ohne Motoball ins Land gehen zu lassen und dadurch vielleicht sogar in Vergessenheit zu geraten. 

Die Corona-Auflagen haben das Ganze etwas erschwert, aber auch das war zu schaffen und hat gut funktioniert. Vielleicht war das auch schon ein Test für die kommende Saison, die sicherlich unter solchen Bedingungen ausgetragen wird, denn Corona wird uns noch länger begleiten.“ Ein positives Fazit zogen auch die Verantwortlichen des Fachausschusses (FA) Motoballs. „Die Mannschaften konnten Spielpraxis sammeln und im Wettbewerbsmodus bleiben. 

Steven Born: "Der Motoball-Cup war super!"

Auch die Mischung mit den zwei Nordmannschaften ergab interessante Spiele, die man sonst nur ab der Play-Off-Phase sieht“, meint die Ligaleiterin Süd, Lisa Sophie Karakas. Auch die Jugend stand im Motoball-Cup durch den eigenen Motoball-Jugendcup mehr als sonst üblich im Rampenlicht. Steven Born vom MBC Kierspe: „Der Motoball-Cup war super. Wir konnten viele Dinge ausprobieren und haben viele wichtige Erkenntnisse mitgenommen. Es war schön, gegen andere Mannschaften zu spielen, auch wenn diese Spiele teilweise sehr hoch verloren wurden. Wir konnten bei dem Cup aber nur dazu lernen. Und ein ganzes Jahr ohne Motoball wäre auch nicht denkbar gewesen.“ 

Abgeschlossen wird der Cup mit den beiden noch ausstehenden Spielen, die für den 27. und 28. Februar 2021 terminiert sind.Thomas Meiler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare