Halveraner Minigolfer erreichen Pokal-Viertelfinale

Auf eigener Anlage erreichten die Minigolfer des SSC Halver das DMV-Viertelfinale. Gegen Blau-Gold Essen gab es einen am Ende noch deutlichen 8:2-Sieg.

Halver - Am Sonntag stand das DMV-Achtelfinale beim SSC Halver auf dem Programm. Der SSC traf auf der heimischen Sterngolfanlage an der Karlshöhe auf die Minigolfer von Blau-Gold Essen und setzte sich am Ende verdient mit 8:2 durch.

Im Vorfeld der Partie galt der Ausgang noch als offen, entsprechend dieser Einschätzung verlief die erste Runde. Einzig die Halveraner Stefan Römer und Marvin Pawlak führten knapp in ihren Paarungen, zwei Begegnungen standen gleich, während Klaus Zeisler deutlich im Hintertreffen lag – einmal mehr also eine „typische Halveraner Auftaktrunde“...

Mit Beginn der zweiten Runde legten die Gastgeber dann aber los wie die sprichwörtliche Feuerwehr und erzielten in vier Begegnungen die Vorentscheidung. Einzig der Essener Mario Barke konnte seinem Halveraner Gegner Christian Scheider mit der besten Einzelrunde des Tages (24) Paroli bieten. Zu wenig, um am SSC-Sieg etwas zu ändern.

Jetzt nach Traben-Trarbach

In der nächsten Runde wartet nun ein schweres Auswärtsspiel beim MGC Traben-Trarbach. Der MGC hat bis dato alle Heimspiele auf seiner historischen Anlage (erste deutsche genormte Minigolfanlage, erbaut 1955) souverän gewonnen. Und dennoch: Die Mannen um Sportwart Stephan Römer wollen nichts unversucht lassen und sich für das „Final-Four“-Turnier an Ostern in Bad Münder qualifizieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare