Pawlak glänzt mit "Doppel-18"

Starke Vorstellung in Eupen: Marvin Pawlak.

Halver - Mit einem halben Dutzend Minigolfer war der SSC Halver am vergangenen Wochenende im belgischen Eupen vertreten. Dort wird schon seit Jahren vom heimischen MGC Eupen jährlich ein Hallenturnier ausgerichtet.

Das Besondere an dieser Veranstaltung sind die selber gebauten Holzbahnen. Sie sind einer echten genormten Miniaturgolfanlage nachempfunden, aber nur 2,50 Meter lang – es handelt sich de facto um „Mini-Minigolf“. Aber: Auch diese Bahnen müssen exakt gespielt werden, sonst erzielt man kein Ass.

Gleich zwei SSC-Spieler waren im Nachbarland besonders erfolgreich: Michael Müller gewann mit dem Gesamtbestergebnis von 97 Schlag auf fünf Runden – das entspricht einem Schnitt von 19,4 Schlag pro Runde bei 18 Bahnen.

Sieg in der Paarwertung

Marvin Pawlak gelang sogar das Kunststück einer „Doppel-18“. Er gewann nach drei weiteren 22er-Runden souverän die Junioren-Konkurrenz. Damit aber nicht genug: Zusammen mit Müller wurde er Vizemeister in der Paarwertung und räumte auch noch den Sonderpreis für die beste Runde ab. Die restlichen vier Halveraner (Bremer/Römer/K.Zeisler und W. Zeisler) landeten im Mittelfeld ihrer jeweiligen Klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare