Reitsport

Lehrgang unter strengsten Auflagen

+
Lehrgang in Wörden: Unser Bild zeigt von links Marlene Holzrichter, Chiara Vogel und Michael Settertobulte.

Nachrodt-Wiblingwerde - Unter verschärften Bedingungen gab es ein besonderes Training für die Mitglieder des RV Letmathe.

Unter strengsten Auflagen wurde am Wochenende in Wörden geritten. Der westfälische Landestrainer der Dressurreiter, Michael Settertobulte, war zu Gast und gab einen Lehrgang. „Es fallen alle Turniere aus. Unsere Reiter haben sich so auf diesen Lehrgang gefreut, dass wir uns ein Konzept überlegt haben, wie es trotz Corona gehen könnte“, erklärte Organisatorin Wiebke Cordt-Humpert. 

So gab es strenge Auflagen: Es gab ausschließlich Einzelunterricht, Zuschauer waren nicht erlaubt. Nur während des Reiterwechsels hielten sich kurzfristig zwei Reiter gleichzeitig in der Halle auf – mit großem Abstand zueinander. Auch der Landestrainer, der sich in der Hallenmitte positionierte, blieb auf Distanz – Erklärungen zum Sitz am Pferd gab es beispielsweise dieses Mal nicht. 

Der gebürtige Rietberger gehört seit vielen Jahren zur Pferdesportszene in Westfalen, seit Anfang 2012 ist er Landestrainer der westfälischen Dressurreiter. Nach seiner Ausbildung zum Bereiter in Bielefeld ging Michael Settertobulte zur Familie Linsenhoff auf den Schafhof, wo er vier Jahre lang sein Wissen über das Dressurreiten perfektionierte. 1985 legte er die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister ab. Mehrfach gewann er S-Dressuren, viele seiner Schüler nahmen erfolgreich an Westfälischen und Deutschen Meisterschaften teil. 

Individuell und zielgerichtet arbeitete er am Wochenende mit den Dressurreitern des RV Letmathe, mit der Nachrodterin Chiara Vogel beispielsweise an den Galopp-Pirouetten. „Du bestimmst das Tempo und den Weg. Nicht das Pferd“, erklärte der Trainer. Aber nicht nur die erfahrenen Reiter kamen auf ihre Kosten. „Mitmachen dürfen alle, die Spaß an der Dressur haben“, betonte Wiebke Cordt-Humpert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare