Sportausschuss Lüdenscheid

Michael Meyer Vorsitzender des neuen Sportausschusses

Ratsherr Michael Meyer
+
Führt den Sportausschuss: Michael Meyer (CDU).

Der neue Sportausschuss in Lüdenscheid ist fest in CDU-Hand: Die Christdemokraten stellen den Vorsitzenden und beide Stellvertreter.

Lüdenscheid – Michael Meyer wird dem neuen Sportausschuss der Stadt Lüdenscheid vorstehen. Im Rahmen der Sitzung des Rates der Stadt am Montagnachmittag im Kulturhaus wurde Meyer als Vorsitzender gewählt. 1. stellvertretender Vorsitzender ist Michael Dregger, 2. stellvertretender Vorsitzender Lucas Karich. Damit ist klar, dass in jedem Fall ein CDU-Ratsherr die Sitzungen dieses Ausschusses leiten wird, denn Meyer, Dregger und Karich gehören allesamt der CDU-Fraktion an.

Es kommt nicht von ungefähr: Die Christdemokraten waren im Vorfeld diejenigen gewesen, die nach einer Legislaturperiode im kombinierten Schul- und Sportausschuss darauf gedrängt hatten, wieder einen eigenständigen Sportausschuss zu installieren. Die CDU stellt mit Meyer, Dregger, Karich, dazu Ratsfrau Dr. Antje Heider, Ratsherr Mert-Can Cetin und dem Sachkundigen Bürger Franz Dennis Linnarz sechs Ausschuss-Mitglieder.

Fünf Sozialdemokraten im Ausschuss

Die Sozialdemokraten sind mit fünf Köpfen – den Ratsherren Michael Thielicke, Steffen Kriegel und Dominik Hass sowie dem Sachkundigen Bürger Benjamin Pritschow und der Sachkundigen Bürgerin Leandra Moeser – im Ausschuss vertreten. Dazu kommen Andreas Stach (Bündnis 90/Die Grünen, Ratsherr), Christian Scheider (Bündnis 90/Die Grünen, Sachkundiger Bürger), Bastian Bremecker (FDP, Sachkundiger Bürger), Frank Tielke (Die Linke, Sachkundiger Bürger) und Holger Schumacher als stimmberechtigter Vertreter des Stadtsportverbandes. Der Integrationsrat der Stadt muss noch ein beratendes Mitglied für den Ausschuss benennen.

Erster Sitzungstermin steht noch nicht fest

Wann der Ausschuss die Arbeit aufnimmt, ist noch offen. „Die Termine werden jetzt erst einmal mit der Verwaltung abgestimmt“, sagt Michael Meyer, für den die Arbeit als Vorsitzender eines Ausschusses neu ist. Meyer, der auch Vorsitzender des Stadtsportverbandes ist, freut sich indes riesig darauf. „Hauptthema wird erst einmal ganz sicher Corona sein“, sagt der Christdemokrat, „wie kann man generell Sport treiben in dieser Zeit? Wie sieht es mit den Hallenbelegungen aus?“

Auch Trendsportarten sind ein Thema

Als weitere potenzielle Themenschwerpunkte für den neuen Ausschuss sieht Meyer auch das Bautz-Festival und die Auswirkungen auf den Sport im Nattenberg-Stadion sowie den Ansatz, bessere Möglichkeiten für Trendsportarten zu schaffen. Nach dem Wegfall der Jahnhalle könne man, so Meyer, mit einem Skater- oder Kletterpark die Sportlandschaft in der Bergstadt aufwerten. „Allerdings geht so etwas nur, wenn man auch die Sportvereine einbindet“, sagt Meyer, dem nicht bange ist, genügend lohnende Themen zu finden, die dann im neuen Sportausschuss beackert werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare