Tischtennis, Stadtmeisterschaften Altena

Zelaszkowski gewinnt Königsklasse

+
Radek Zelazkowski vom TuS Meinerzhagen ist neuer Tischtennis-Stadtmeister von Kreuztal.

Kreuztal – Die Offenen Stadtmeisterschaften von Kreuztal im Tischtennis mausern sich immer mehr zu einem Magneten für Tischtennis-Cracks aus der gesamten Region. Ein Landesliga-Akteur des TuS Meinerzhagen bestieg in der Königsklasse den Thron sah: Radek Zelazkowski siegte im Endspiel der Herren A (bis TTR 1900) gegen Mohamed Diraoui (TuS Siegen) 11:4, 11:6 und 11:9.

Zelazkowski kam damit nach leichten Anlaufschwierigkeiten – Fünf-Satz-Sieg gegen Stücher, Vier-Satz-Sieg gegen Oster in der Gruppenphase – ohne Niederlage durchs gesamte Turnier. Im Halbfinale schaltete der TuS-Crack den NRW-Liga-Spieler Martin Wichary von der TTSG Lüdenscheid aus (3:1). Wichary blieb das „kleine Finale“, in dem er beim 3:1 gegen Felipe Camus (Bonn) erfolgreich Revanche nahm für eine Niederlage in der Gruppenphase. Wichary rundete mit Rang drei somit das starke Abschneiden der Akteure aus dem Kreis Lüdenscheid in der Herrenklasse ab. Die Krönung im Doppel blieb Zelazkowski und Wichary verwehrt: Im Finale unterlag das Duo aus dem Kreis Lüdenscheid gegen Stephanie Hoffmann und Omiros Grigoreas (Fritzdorf/Oberdrees) 1:3.

Lüdenscheider Schultz unterliegt knapp

Bei den Herren C (bis TTR 1550) verpasste Sebastian Schultz von der TTSG Lüdenscheid den Turniersieg knapp. Im Finale unterlag er Gianluca Salamone (TTC Wiehl) im fünften Satz 9:11. In der Gruppenphase hatten in dieser Klasse Jörn Ossenberg (TV StR Altena), Klaus Hinz und Thomas Gajewski (beide TTG Plettenberg/Oestertal) die Segel streichen müssen, im Achtelfinale dann Dieter Elsesser und Diego Dringenberg Diaz (beide TTSG Lüdenscheid). Im Viertelfinale schied David Blaschke (TTSG Lüdenscheid) gegen seinen Vereinskollegen Sebastian Schultz aus.

Bei den Herren D (bis TTR 1400) waren Joachim Moritz (Bierbaum) und Thomas Gajewski (Plettenberg) am Start. Im Achtelfinale trafen sie mit besserem Ende für Gajewski aufeinander. Der Plettenberger allerdings verlor im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Serge-Nikolas Hillebrand (Attendorn). Bei den Herren E (bis TTR 1250) schieden Tim Gessner (TuS Meinerzhagen) und Julian Hauser (Lüdenscheid) im Viertelfinale aus, Kevin Schubert (TuS Neuenrade) kam nicht über die Gruppenphase hinaus. Einen Erfolg feierte Kreisliga-Akteur Guido Krenz vom TV StR Altena im Vorgabe-Teamwettbewerb, den er gemeinsam mit dem Dortmunder Daniel Kockerbeck gewann. Im Finale setzten sich die beiden 3:2 gegen Marcel Schiffer (Gierath) und Boris Ratchkov (Myhl) durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare