Fußball

Wiedersehen mit dem Ex-Trainer

+
Tim Treude (links) und der RSV Meinerzhagen stehen am Donnerstag in Attendorn auf dem Prüfstand.

Meinerzhagen - Der Gegner spielt zwar drei Klassen tiefer, auf die leichte Schulter nimmt Fußball-Oberliga-Neuling RSV Meinerzhagen die Partie beim Bezirksligisten SV 04 Attendorn am Donnerstag (19 Uhr, Bezirkssportanlage) jedoch nicht.

„Für uns geht es darum, die trainierten Abläufe unter Wettkampfbedingungen weiter zu vertiefen. Außerdem freuen wir uns nicht zuletzt auf das Wiedersehen mit Bayram Celik, der nach wie vor ein guter Freund ist“, sagt RSV-Trainer Mutlu Demir.

Besagter Bayram Celik war Demirs Vorgänger als Coach der Meinerzhagener, bei denen er dieses Amt rund sieben Jahre lang – konkret vom Sommer 2008 bis zum April 2015 – ausübte. Mittlerweile wohnt der inzwischen 39-jährige Familienvater in Attendorn und bildet beim dortigen SV 04 im nunmehr dritten Jahr ein Trainergespann mit dem spielenden Coach Eugen Litter.

Für Celik ist das Spiel heute Abend übrigens nicht das erste Wiedersehen mit seinem Stammverein, denn in der Landesliga-Saison 2017/18 trafen Hanse- und Volmestädter in der Meisterschaft aufeinander. Der Vergleich endete unter dem Strich unentschieden: Das erste Duell gewannen die Attendorner mit 2:1, das Rückspiel ging mit 1:0 an den späteren Aufsteiger RSV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare