Fußball-Testspiel

Sieg im letzten Test: RSV gut gerüstet

+
Der Punktspielstart kann kommen: Neuzugang Raphael Gräßer (links) und der RSV distanzierten Germania Salchendorf klar.

Herdecke - Landesliga-Spitzenreiter RSV Meinerzhagen ist für den Rückrundenauftakt, der ihn am Freitagabend nach Hünsborn führen wird, gut gerüstet. Auf „neutralem“, aber vor allem schneefreiem Terrain in Herdecke besiegte die Demir/Sahin-Elf Bezirksliga-Wintermeister Germania Salchendorf mit 6:1 (2:1).

Nur in der ersten halben Stunde der Partie lieferten sich Sauer- und Siegerländer ein Duell auf Augenhöhe. Die erste Großchance hatten dabei sogar die Salchendorfer, als Benjamin Thorbeck an RSV-Torwart Jonas Ermes scheiterte (24.).

Mit dem Meinerzhagener Führungstreffer aber schlug das Pendel dann zu Gunsten der Volmestädter aus. In der 27. Minute verlieh Germania-Verteidiger Dominik Meiswinkel dem Schuss des durchgebrochenen Hakan Aktas die letztlich entscheidende Richtungsänderung – 1:0. Und damit nicht genug: Vier Minuten vor der Pause besorgte der starke Ewald Platt das zweite Tor für den RSV.

Dass Moritz Klass praktisch mit dem Pausenpfiff einen Konter der Salchendorfer zum Anschlusstreffer nutzte, fiel nicht wirklich ins Gewicht. Deshalb nicht, weil die Meinerzhagener das Geschehen nach Wiederbeginn klar beherrschten und sich das auch einigermaßen schnell im Ergebnis widerspiegelte.

Mit sehenswerten Paraden gegen Hakan Demir (54.) und Hakan Aktas (58.) hielt Torwart Dustin Lohmann die Germanen zunächst zwar noch im Spiel, doch nachdem Hakan Aktas auf 3:1 erhöht hatte (65.), wurde es zunehmend deutlich.

18 Minuten vor Schluss stockte Platt nach vorherigem Pfostenschuss von Andreas Spais auf 4:1 auf, ehe Spais selbst (80.) und im Anschluss an einen Eckball abermals Platt (86.) schließlich das halbe Dutzend voll machten.

„Ein guter letzter Test“, befand RSV-Trainer Mutlu Demir hinterher über die 90 Minuten im Ennepe-Ruhr-Kreis. Zwar musste Meinerzhagens Abwehrchef Sven Wurm bereits nach zwölf Minuten angeschlagen ausscheiden, doch aller Voraussicht nach wird er am kommenden Freitag in Hünsborn wieder auflaufen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare