SC Lüdenscheid erhöht Beiträge stufenweise

+
SCL-Vorsitzender Ralf Kroll (2.v.r.) mit den neuen und ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern (von links): Martin Dolezych, Michael Thielicke, Thomas Beer und Volker Schneider.

Lüdenscheid - Prall gefüllt war am Dienstagabend das Vereinsheim des SC Lüdenscheid am Wehberg. Knapp 50 Mitglieder hatten sich dort zur Jahreshauptversammlung des SC Lüdenscheid eingefunden, der aktuell rund 500 Mitglieder zählt.

Das Gros machten Spieler der ersten und zweiten Mannschaft aus, für die Senioren-Abteilungsleiter Peter Schmalenbach und Matthias Thielicke (Trainer Reserve) ein durchwachsenes Fazit zogen. 

„Der Abstieg aus der Bezirksliga war bitter, die Mannschaft ist – auch durch eine Verletztenmisere – von Anfang an nicht in Tritt gekommen. Umso erfreulicher, dass die meisten Spieler geblieben sind. Dass wir jetzt in der Kreisliga A so souverän vorne stehen, damit hatten wir nicht gerechnet. Und den Platz an der Sonne wollen wir jetzt auch nicht mehr abgeben“, ist Schmalenbach guten Mutes, den „Betriebsunfall“ direkt korrigieren zu können.

Thielicke schaute hingegen für die Reserve bezüglich der Spielzeit 2014/15 auf die erfolgreichste Serie überhaupt zurück („Sportlich als Vierter und auch von der Kameradschaft her“), aktuell sei man allerdings hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Für den Nachwuchs zog derweil Hartmut Vor ein fast durchgehend positives Fazit: Alle Altersklassen seien besetzt, gute Platzierungen herausgesprungen, einziger Wermutstropfen allerdings, dass die A-Jugend den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst habe.

Ansonsten dominierten am Dienstag die Themenfelder Wahlen und Finanzen. Erfreulich: Für die aus privaten Gründen ausgeschiedenen Volker Schneider und Michael Thielicke übernehmen mit Thomas Beer und Martin Dolezych (siehe Infokasten) zwei aktive Spieler der Reserve jetzt auch Verantwortung im Funktionärsbereich. 

Die erhoffte Unterstützung für Martina Schneider hingegen blieb aus. Seit nunmehr rund 15 Jahren ist sie als alleinige Kassiererin tätig, alle Versuche und Appelle des 1. Vorsitzenden Ralf Kroll, aus der Versammlung heraus einen Stellvertreter zu finden, blieben erfolglos.

Schneider selbst hatte zuvor für das Jahr 2014 ein Minus von ca. 1800 Euro konstatieren müssen, relativierte das aber ad hoc: „Eigentlich haben wir das Jahr mit einem kleinen Plus abgeschlossen, aber es fehlen noch Mitgliedsbeiträge von rund 2500 Euro.“

Apropos Beiträge: Mit sehr ernsten Worten machte der 1. Vorsitzende den Anwesenden klar, dass eine Beitragserhöhung unumgänglich sei. „Wir haben Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen in Höhe von rund 27 000 Euro, Ausgaben für Trainer und Übungsleiter in Höhe von rund 25000 Euro, was ein ungesundes Verhältnis ist. Spenden und neue Sponsoren zu bekommen, wird trotz aller Bemühungen immer schwieriger, von daher müssen wir die Beiträge erhöhen. Und ich kann euch versichern, dass sie den Mannschaften zu Gute kommen“, so Bernd Kroll.

Mit großer Mehrheit bei nur sieben Enthaltungen wurde schließlich folgender Plan abgesegnet: Für 2016, 2017 und 2018 zahlt jedes Mitglied pro Jahr je zwölf Euro mehr. Bei rund 500 Mitgliedern würde das also in den kommenden drei Jahren gegenüber 2015 rund 36 000 Euro zusätzlich in die Kasse spülen.

Eine Diskussion flammte allerdings um die Zahlungsmodalitäten auf. Hier ist der Vorstand jetzt aufgefordert, zu prüfen, ob nicht zumindest die Möglichkeit besteht, im halbjährigen Rhythmus zu zahlen. Und Gedanken soll sich der Vorstand nach Meinung von Bernd Flor auch über etwas anderes machen: „Wir sitzen hier zwei Wochen vor Ende des Jahres, um den Etat für 2015 festzusetzen und abzusegnen. Das ist doch unmöglich. Von daher plädiere ich dafür, künftige Jahreshauptversammlungen im ersten Quartal des Jahres anzuberaumen.“

Die Wahlen beim Sport-Club

Gewählt werden mussten die Stellvertreter und Kassenprüfer. 

2. Vorsitzender: Martin Dolezych (für Volker Schneider)
2. Geschäftsführer: Thomas Beer (für Michael Thielicke)
2. Kassierer: bleibt vakant
1. Kassenprüfer: Holger Schumacher (für Martin Henkel)
2. Kassenprüfer (neu): Dominik Schwenck

Abgesegnet wurden zudem die Ergebnisse der Wahlen für die Senioren- und Jugendabteilung, die im Vorfeld der JHV getagt hatten. 

Senioren:
Abteilungsleiter: Peter Schmalenbach
Stellvertreter (neu): Bernd Kroll
Sportlicher Leiter: Mike Wohlpart (für Bernd Kroll)

Jugend: 
1. Jugendleiter: Hartmut Vor (für Thomas Herrmann)
2. Jugendleiter: Ingo Car
Geschäftsführer: Uwe Daube (für Hartmut Vor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare