Fußball

Türkiyemspor plant A-Ligastart, aber keine Zweite

+
TS Plettenberg (weiß) startet nur noch mit der 1. Mannschaft im Ligabetrieb.

Plettenberg – Neben der Ungewissheit über den Fortbestand der Zweitvertretung des Kiersper SC II herrscht im Fußball-Kreis auch Rätselraten, wie es bei Türkiyemspor Plettenberg weitergeht. Zahlreiche Abmeldungen bereits in der Winterpause und erst recht nach Ende der Saison 18/19 haben den Kader der beiden TSP-Seniorenteams arg schrumpfen lassen.

Muzaffer „Muzo“ Kara, der als Trainer die Reserve vor dem Abstieg aus der C-Liga bewahrte, war als Coach für die A-Ligamannschaft auserkoren und ist diese schwere Aufgabe mittlerweile auch angegangen. „Wir haben schon trainiert, ich bin aber noch beim Aufbau der Mannschaft und brauche noch Zeit“, sagte Kara gestern. 19 Spieler stehen ihm auf dem Papier zur Verfügung – der Rest aus der bisherigen Erstvertretung sowie diejenigen Spieler des zweiten Teams, die für die A-Liga tauglich sind. Das ist genug für eine Mannschaft, aber zu wenig, um weiterhin zwei Teams zu stellen. Deshalb wurde entschieden, die 2. Mannschaft abzumelden und das 1. Team in der A-Liga an den Start gehen zu lassen. Verletzungen, Schichtarbeit und die Urlaubszeit erschweren Kara momentan die Arbeit. Dennoch ist vorgesehen, am Sonntag (15 Uhr, Oesterau) das erste geplante Testspiel gegen den B-Ligisten TSKV Altena auch stattfinden zu lassen. „Danach sehen wir weiter“, sagt Kara.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare