Handball

Abschied nach sieben Jahren

+
In der kommenden Saison wird Malte Müller für den Mittelrhein-Landesligisten TV Bergneustadt auflaufen.

Schalksmühle – Die SGSH Dragons verlieren einen Spieler, der eigentlich inzwischen zum festen Inventar zählte: Malte Müller verlässt die SGSH, will in der neuen Saison für seinen Heimatverein TV Bergneustadt in der Landesliga spielen. „Ja, zurück zu den Wurzeln“, sagt Müller und lächelt.

18 Jahre alt war der Kreisläufer, als er seinerzeit gemeinsam mit Julian Mayer den Weg vom Oberbergischen ins Sauerland fand. Hier wurde er schnell heimisch. Ob seiner Art und Mentalität auf dem Spielfeld und daneben wurde er schnell zum Sympathieträger und bekam neben gestandenen Akteuren wie Daniel Buff und Dominic Luciano auch bald Spielanteile. Später schulte er in der personellen Not des Teams zum Rückraum-Spielgestalter um.

Fünf Jahre lang war Malte Müller feste Größe im Drittliga-Team und trat danach aus beruflichen Gründen kürzer. In den vergangenen beiden Spielzeiten führte er mit seiner Erfahrung und Klasse die Verbandsliga-Reserve. „Es hat alles gut gepasst bei der SGSH“, sagt Müller nun zum Abschied, „allein, dass ich direkt als Youngster so viele Spielanteile bekommen habe. Ich habe mich immer sehr wohlgefühlt.“

Nun indes will er noch einmal mit den Spielern auf der Platte stehen, mit denen er schon in der Jugend gespielt hat. Der TV Bergneustadt hat noch andere Ex-Aktive aus der Oberliga zurückgeholt, sollte in der neuen Landesliga des Verbandes Mittelrhein eine gute Rolle spielen können. Müller hat deshalb die SGSH-Verantwortlichen gebeten, seinen Vertrag aufzulösen.

„Auch wenn es mir sehr schwer fällt, möchte ich Malte diesen Wunsch erfüllen“, sagt Mark Schür, 1. Vorsitzender der Dragons, „Malte hat sieben Jahre für diesen Verein alles gegeben. Er war und ist ein absoluter Vollbluthandballer, der immer vorangeht. Mit Malte verliert die 2. Mannschaft einen starken Spieler, den wir nun versuchen, über das mannschaftliche Gefüge aufzufangen. Für die Zukunft wünsche ich Malte alles Gute, sportlich wie privat.“

Eine offizielle Verabschiedung von Malte Müller will der SGSH im Laufe der nächsten Saison noch in irgendeiner Form nachholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare