Neue Impulse beim TuS Neuenrade

+
Dieses Trio steht stellvertretend für die Aufbruchstimmung des TuS Neuenrade (von links): Abteilungsleiter Karl-Heinz „Ala“ Thiele, Chefcoach Eddie Fatnassi und Sportchef Oliver Maiwurm.

Neuenrade - Ein schweißtreibendes Wochenende liegt hinter den Kreisliga-Fußballern des TuS Neuenrade. Im Waldstadion absolvierten rund 25 Kicker aus erster und zweiter Mannschaft ein zweitägiges Trainingscamp, bei dem der geliebte Ball allerdings außen vor blieb.

Etliche Plastikhütchen und Stangen prägten das Bild am Sonntagmorgen, an dem der bestens gelaunte Lüdenscheider Fitnesstrainer Andreas Heinrich vor den Kickern zunächst den „Vortänzer“ und mit lockeren Sprüchen auf den Lippen die Koordinationsübungen vormachte. Wenige Minuten später tat es das kickende Personal der Hönnestädter dem Experten gleich, absolvierte zunächst etwas steif, später dann aber schon deutlich „runder“ den Parcours.

Neben Übungen zur Schulung der Körperkontrolle wurde am Samstag und Sonntag jeweils in zwei zweistündigen Einheiten mit „Schleifer“ Heinrich auch intensiv an der Kondition und der Schnellkraft gearbeitet. Der TuS hat sich für die neue Saison schließlich ambitionierte Ziele gesteckt.

„Das Wochenende war klasse. Die Jungs waren richtig begeistert, obwohl es harte Einheiten waren. Aber wir hatten auch jede Menge Spaß“, freute sich Oliver Maiwurm. Zusammen mit Abteilungsleiter Karl-Heinz „Ala“ Thiele und Chefcoach Eddie Fatnassi verfolgte Neuenrades Sportchef die Einheiten und sorgte zudem mit weiteren Vorstandsmitgliedern für einen reibungslosen Ablauf des Camps. Zwischen den Einheiten wurde den Kickern ein Mittagessen serviert, nach dem Training am Sonntagnachmittag klang das Wochenende bei Steaks und Bratwürstchen gemütlich aus.

Genutzt wurde das Trainingscamp natürlich auch fürs Teambuilding und einer Ansprache von Oliver Maiwurm. Der 30-Jährige hat zusammen mit Thiele und Fatnassi dem A-Liga-Team Leitlinien vorgegeben, die vorgestellt und diskutiert wurden. „Es geht unter anderem um Verhaltensregeln und um die Trainingsbeteiligung“, sagte Maiwurm. Die Verantwortlichen beim TuS haben den Kader der „Ersten“ qualitativ und quantitativ deutlich verbessert und ambitionierte Ziele vorgegeben. „Beim TuS bewegt sich etwas. Wir wollen auch das Umfeld einbinden und planen Aktivitäten, die nicht direkt mit Fußball zu tun haben. Der Zusammenhalt soll gestärkt werden“, betont Oliver Maiwurm, der mit den Einheiten von und mit Fitnesstrainer Andreas Heinrich bereits neue Reize für die Balltreter gesetzt hat.

Nach Koordinations- und Ausdauertraining steht für das A-Liga-Team der Neuenrader in dieser Woche das erste Testspiel auf dem Programm. Am Donnerstagabend (19 Uhr) gibt Bezirksligist TuS Plettenberg seine Visitenkarte im Waldstadion ab.

Diesen freundschaftlichen Vergleich wird sich Neuzugang Marvin Höft nur anschauen können. Der vom SSV Küntrop gekommene Allrounder zog sich gleich beim Aufgalopp einen Bänderriss zu und fällt mindestens drei Wochen aus.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare