Fußball, Kreisliga B-Splitter

Punkteteilung beim Topspiel

+
Tobias Ertelt (links), hier im Zweikampf mit TSD-Kicker Moreno Privitera, erzielte den späten Ausgleich für Linscheid.

Kreisgebiet – Wird es im Titelkampf doch noch einmal spannend? Der TSD kam im Spitzenspiel gegen den TuS Linscheid nur zu einem Teilerfolg (2:2). Auf sechs Punkte ist der Vorsprung auf den RSV Meinerzhagen II geschmolzen und das Giontas-Team muss am vorletzten Spieltag noch nach Meinerzhagen.

Dabei führte der Branchenprimus nach 32 Minuten bereits hochverdient mit 2:0 durch Tore von Babilon (1.) und Klatt (32.). Für den Aufsteiger aus Linscheid war dieses Gegentor aber ein Weckruf, fortan ging es in die andere Richtung. Über den Flügel kombinierten sich Bechheim und Blisginnis immer wieder durch, bis zur Pause aber blieb es beim 2:0.

Angespornt von der Nachlässigkeit der Dahlerbrücker Defensive witterten die Schützlinge um Spielertrainer David Kerefidis dennoch weiter ihre Chance, wurden in der zweiten Hälfte noch offensiver. Doch der Anschluss blieb ihnen vorerst noch versagt, selbst ein von Blisginnis geschossener Handelfmeter fand nicht den Weg ins Netz (47.). Zehn Minuten später aber machte es Blisginnis besser – 2:1, alles war wieder offen.

In der Folge ging es rauf und runter, hatten beide Fanlager mehrmals den Torschrei auf den Lippen. Es dauerte bis in die Nachspielzeit, ehe Tobi Ertelt mit einem Kraftakt den letztlich leistungsgerechten Ausgleich für die Linscheider erzielte. Nutznießer dieses Resultats war der RSV Meinerzhagen II, der den TSKV Altena gleich mit 10:0 abkanzelte. Seine helle Freude am Spiel hatte Hakan Aktas, denn die Anleihe aus dem Westfalenliga-Kader netzte gleich fünfmal ein.

Der Abstiegskampf

Durch die Niederlage in Meinerzhagen ist der TSKV erstmals in dieser Spielzeit auf einen Abstiegsplatz abgerutscht (19 Punkte), dahinter steht nur noch der TuS Grünenbaum II (16), der nicht nur gegen LTV 61 verlor (1:2), sondern das Match nach zwei „Ampelkarten“ auch nur zu neunt beendete – eine weitere Hypothek...

Boden gut machten derweil mit Rot-Weiß Lüdenscheid II (20) und dem Türkischen SV II (21) zwei Lüdenscheider Teams, wobei sich die Unterstützung mit Akteuren aus den Erstvertretungen bei den Erfolgen gegen SC Lüdenscheid II (20 Punkte/6:2) und bei TuRa Brügge (25 Punkte/3:1) voll auszahlte. Bangen muss auch noch ein punktgleiches Duo aus Plettenberg (je 22 Punkte): Die TuS-Reserve kam gegen Polonia Lüdenscheid immerhin noch zu einem Teilerfolg (0:0), die Zweitvertretung des SCP hingegen ging im Derby gegen den TuS Herscheid auf eigenem Platz gleich.

Die Ergebnisse der Kreisliga B im Stenogramm

TuS Stöcken-Dahlerbrück – TuS Linscheid-Heedfeld 2:2 (2:0)Tore: 1:0 (1.) Babilon, 2:0 (32.) Klatt, 2:1 (57.) Blisginnis, 2:2 (90.+1) Ertelt – Bes. Vorkommnis: Blisginnis (Linscheid/47.) verschießt Handelfmeter 

RSV Meinerzhagen II – TSKV Altena 10:0 (4:0)Tore: 1:0 (11.) H. Aktas, 2:0 (23.) H. Aktas, 3:0 (27.) Treise, 4:0 (30./FE) Bell, 5:0 (50.) Y. Aktas, 6:0 (64./FE) Wever, 7:0 (69.) Treise, 8:0 (80.) H. Aktas, 9:0 (85.) H. Aktas, 10:0 (89.) H. Aktas – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Bektas (TSKV/72.) nach Foul und Unsportlichkeit

TuS Grünenbaum II – LTV 61 II 1:2 (1:0)Tore: 1:0 (44.) Rademacher, 1:1 (62.) Skerath, 1:2 (84.) Skerath – Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten für Wolter (69.) nach wiederholtem Foul und Agapov (beide TuS/89.) nach Foul und Meckern 

SC Plettenberg II – TuS Herscheid 2:8 (1:2)T ore: 0:1 (10.) Feta, 0:2 (30./FE) Yaman, 1:2 (32.) Fiedler, 1:3 (53.) Birkelbach, 1:4 (58.) Yaman, 1:5 (69.) Switala, 1:6 (78.) Switala, 1:7 (86.) Feta, 2:7 (88.) El-Chami, 2:8 (90.+2) Switala – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Jannane (SCP/60.) wegen wiederholten Meckerns 

TuRa Brügge – TSV Lüdenscheid II 1:3 (1:1)Tore: 1:0 (33.) Uhlenbruch, 1:1 (44.) Schulze, 1:2 (80.) Pepe, 1:3 (87.) Inan RW Lüdenscheid II – SC Lüdenscheid II 6:2 (3:0) – Tore: 1:0 (6.) Tuz, 2:0 (20.) Tuz, 3:0 (38.) Jindou, 3:1 (50.) Moschopoulos, 4:1 (55.) Neuke, 5:1 (77.) Neuke, 5:2 (85.) Moschpoulos, 6:2 (86.) Tuz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare