Handball

Lukas Hüller trifft zweistellig, Arvid Dragunski feiert Geburtstag

Handballer im Zweikampf
+
Vierfacher Torschütze an seinem 18. Geburtstag: Arvid Dragunski.

Lockerer Ausklang vor der einmonatigen Pause: Handball-Drittligist SGSH Dragons siegte aller Personalprobleme zum Trotz 32:23 im Test gegen den TuSEM Essen II.

Halver - Mit einem 32:23 (16:15)-Sieg gegen den TuSEM Essen II verabschiedete sich Handball-Drittligist SGSH Dragons am 18. Geburtstag von Youngster Arvid Dragunski in eine einmonatige Sommerpause.

Die Pause hatte eigentlich nach dem Training am Donnerstag beginnen sollen, doch auf Wunsch des Nordrhein-Regionalligisten, der in Kürze gegen Rheinhausen und Ratingen um den Drittliga-Aufstieg spielt, trat die SGSH an der Mühlenstraße zu diesem Test an.

Allerdings fehlten mit Klasmann (für Ferndorf im Einsatz), Bleckmann, Diehl, Börner (alle verletzt), Frenzel (frisch geimpft), Schetters, Merhar (beide Urlaub) und Gipperich (Arbeit) acht Spieler des Kaders, sodass sogar Co-Trainer Maciej Dmytruszynski für den Notfall ein Trikot übergezogen hatte.

Lukas Hüller trifft zweistellig, Arvid Dragunski feiert Geburtstag

Das Rumpfteam machte seine Sache indes gut, erarbeitete in Halbzeit eins eine 15:10-Führung, die man direkt vor dem Wechsel aber leichtfertig verspielte. Nach der Pause machte alleine Lukas Hüller (sieben Tore in 30 Minuten) den Unterschied.

Positiv zudem: Youngster Pius Hablowetz zeigte im Tor eine starke Leistung (unter anderem zwei gehaltene Siebenmeter). So stand unterm Strich ein deutlicher Erfolg. Weiter geht’s nun Anfang Juli. Und dann mit Vollgas in Richtung Saisonstart 21/22 Ende August.

SGSH: Vukas, Hablowetz (ab 31.) – Hüller (10), Hecker (7), Dommermuth (4), Dragunski (4/2), Perey (3), König (2), Jannack (2), Dmytruszynski (n.e.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare