Turnen

Neunter Platz auf nationaler Ebene

+
Wiebke Fritsch zeigte bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Bühl starke Leistungen und wurde in ihrer Altersklasse mit Rang neun belohnt.

Bühl – Wiebke Fritsch vom TuS Grünewald Lüdenscheid hat bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften der Turnerinnen im badischen Bühl in der Altersklasse der 35- bis 39-Jährigen den ausgezeichneten neunten Rang im Feld der 18 Turnerinnen in dieser Klasse belegt und kehrte hochzufrieden von den nationalen Titelkämpfen zurück.

Mit einer Top-Ten-Platzierug hatte die Lüdenscheiderin während des Wettkampfes nicht unbedingt gerechnet. „Gefühlt war alles nicht optimal: kaum am Boden eingeturnt, rutschender Läufer am Sprung und schwergängiges Brett, ziemlich harter Barren mit niedrigem unterem Holm, einem Balken, der direkt an der Wand und ziemlich nah an der Tribüne stand und ein penetrant schmerzender Zeh“, stellte Fritsch fest, „aber im Wettkampf lief’s dann immer – bis auf eine verpatzte gymnastische Serie am Balken.“ Letztere wurde nicht anerkannt, immerhin aber kam Fritsch auch an diesem Gerät ohne Absteiger durch.

48,8 Punkte im Vierkampf standen so am Ende für die Grünewalderin zu Buche. Siegerin Mareike Fleischer vom VfL Kamen erturnte 54,5 Punkte, zur Zweitplatzierten, Christine Keller (Kirchheim, 51,6), waren es indes weniger als drei Punkte Rückstand. „Bei den Mehrkämpfen hat Wiebke ja national auch schon sehr gute Platzierungen erreicht – wegen ihrer Vielseitigkeit“, stellte Trainer Gerhard Garske vom TuS Grüenwald fest, „nun also auch in der Kernsportart Turnen. Schlüssel zum Erfolg war, dass sie sich am Balken verbessert hat, dem vierten Gerät, das beim Jahnkampf nicht im Programm ist. Und die Praxis als Ligaturnerin bei uns in der Gauliga zahlt sich hier auch aus.“

Die nächste sportliche Herausforderung wartet schon bald: Bei den Rheinisch-Westfälischen Mehrkampf-Meisterschaften im Rahmen des 4. NRW-Landesturnfestes vom 19. bis zum 23. Juni in Hamm. Dort geht es für Fritsch dann wieder um die Qualifikation für die nationale Ebene.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare