Triathlon, Lüdenscheider startet 2022 in Utah

Jens Ellermann ist für WM 70.3 qualifiziert

Triathlet Jens Ellermann
+
Jens Ellermann freut sich auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2022 in Utah.

Wenn alles normal läuft, wird für Jens Ellermann ein weiterer Traum Wirklichkeit. Nach seinem dritten Altersklassen-Platz beim Ironman 70.3 in Duisburg (wir berichteten), folgte nun knapp eine Woche später die frohe Kunde. Der Triathlet von Tri-Speed Herscheid hat sich mit diesem dritten Rang für die Weltmeisterschaften im Ironman 70.3 (Mitteldistanz) in St. George, Utah qualifiziert. Dieses Event ist für den 28. Oktober 2022 terminiert.

Herscheid - Schon kurz nach seinem Bronze-Platz in der Altersklasse 45 bis 49 Jahre blickte Ellermann auf eine mögliche Qualifikation. „Leider gibt es in Duisburg nur wenige Qualifikationsplätze für die WM zu ergattern. Da in Duisburg der Ironman 70.3 erstmals stattfand, bleibt abzuwarten, wie viele Plätze hier vergeben werden“, war Ellermann noch unsicher, ob der Podestplatz ausreichen wird.

Der Ironman in St. George ist ein absolutes Highlight und es ist ein Traum vor mir, hier einmal starten zu dürfen.

Jens Ellermann

Doch nun hat der Lüdenscheider die schriftliche Gewissheit, dass er sich einen Platz bei der Weltmeisterschaft gesichert hat. „Der Ironman in St. George ist ein absolutes Highlight und es ist ein Traum von mir, hier einmal starten zu dürfen“, schwärmte Ellermann noch vor wenigen Tagen. Der Traum wird wahr und Ellermann wird nach der Registrierung sicherlich unmittelbar seine Vorbereitungspläne auf diesen Tag im Herbst des nächsten Jahres ausrichten.

Die diesjährige Ironman 70.3 WM wird am 18. September in St. George ausgetragen. Für die Titelkämpfe im kommenden Jahr begann die Qualifikation am 1. August. Außer in Duisburg kann man sich in Deutschland nur noch beim Triathlon im Kraichgau (29. Mai 2022) die Fahrkarte nach Utah sichern.

Dort erwartet die Ausdauersportler nach dem Schwimmen über 1930 Meter im Sand Hollow Reservoir eine 90,1 Kilometer lange, hügelige Radstrecke durch eine baumlose Halbwüste mit bizarren Felsformationen, die Red Cliffs. Bei Temperaturen bis knapp an die 30 Grad geht es von unter 900 Meter bis auf 1252 Meter hoch. Der abschließende Lauf über 21,1 Kilometer führt dann erneut durch menschenleere Gegenden und die Stadt St. George, wo sich auch das Ziel befindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare