5. Lüdenscheider Schachtage

Bürgermeister macht den ersten Zug

+
Die Hüinghauser Grundschüler und Bürgermeister Dieter Dzewas eröffneten die Lüdenscheider Schachtage.

Lüdenscheid - Die fünfte Auflage der Lüdenscheider Schachtage ist eröffnet: Am Montagmorgen machte Bürgermeister Dieter Dzewas als Schirmherr der Veranstaltung im Stern-Center den ersten Zug.

Pünktlich um 10 Uhr ging es los. Die ersten Gäste von Großmeister Sebastian Siebrecht und seinem Faszination-Schach-Team waren die Grundschüler aus Herscheid-Hüinghausen - Stammgäste bei den Schachtagen. "Die Gruppe ist gemischt von der ersten bis zur vierten Klasse - einige sind schon richtig gut", bemerkte Siebrecht am Rande der ersten Stunde des Schulprojekts, bei dem in dieser Woche mehr als 15 Gruppen aus dem Kreisgebiet zum Schach-Unterricht in den Einkaufscenter kommen werden. Mit gleich drei Klassen ist in dieser Woche die Lindenhofschule aus Halver dabei, erstmals sind auch zwei Kindergärten am Start.

Der Auftakt der Lüdenscheider Schachtage bietet am Montagnachmittag auch noch ein interessantes Show- und Turnierprogramm: Ab 16 Uhr stellt sich Sebastian Siebrecht selbst im Handicap-Blitz bei "Schlag den Großmeister" den Schachspielern im Sauerland. Ab 16.30 Uhr spielt Anna Endress ein Simultanmatch. Die 23-Jährige ist fünffache Deutsche Jugendmeisterin, Vize-Europameisterin und hat auch schon für Deutschland bei Schach-Olympiaden gespielt.

Bilder

5. Lüdenscheider Schachtage im Stern-Center (1. Tag)

5. Lüdenscheider Schachtage im Stern-Center (1. Tag)

Abgeschlossen wird der erste Tag der Lüdenscheider Schachtage ab 18.30 Uhr auf der Stern-Center-Bühne mit dem ersten offenen Blitzturnier der Schachwoche, die bis zum Samstag dauert und zum Abschluss mit dem Stern-Center-Cup im Blitzschach lockt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare