1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wortmann gewinnt den Center-Cup

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

null
Klaus Peter Wortmann (links), hier beim Remis gegen Rolf Larisch, gewann zum Abschluss der Schachtage den Center-Cup. © Thomas Machatzke

Lüdenscheid - Die 7. Lüdenscheider Schachtage sind Geschichte: Zum Abschluss am Samstagabend gewann Klaus Peter Wortmann, Verbandsliga-Spieler des MS Halver-Schalksmühle, den sehr gut besetzten Center-Cup. Das Blitzturnier mit 15 Teilnehmern war nach sechs Tagen Schach nonstop im Stern-Center ein würdiger Abschluss der Schachtage.

Wortmann, der schon 2017 einmal den Center-Cup für sich entschieden hatte, war keineswegs der Topfavorit, doch der Lüdenscheider in MSHS-Diensten kam mit 13,5 Punkten aus 14 Spielen fast perfekt durchs Turnier, gab nur gegen Rolf Larisch (SG Lüdenscheid) einen halben Punkt ab.

Alex Browning, aktuell Blitz-Vizemeister im Verband Südwestfalen und Bezirk Sauerland, wurde Zweiter. 11,5 Punkte standen für den Halveraner in Diensten der SvG Plettenberg zu Buche. Rolf Larisch und Rebecca Browning (beide 11,0) kamen gleichauf ins Ziel. Da Larisch den direkten Vergleich gewonnen hatte, ging der dritte Treppchenplatz an Larisch. Rebecca Browning spielte als Vierte auch ein ganz starkes Turnier. Rang fünf teilten sich Thomas Windfuhr, Helmut Hermaneck und Jamel Hellwig (alle SG Lüdenscheid), gefolgt von Linda Becker (SvG Plettenberg, 9.) und Pornchai Ertelt (MSHS, 10.).

null
Jeder Teilnehmer am Center-Cup erhielt am Samstagabend einen Sachpreis. © Thomas Machatzke

Der Kindercup - ein U14-Schnellschach-Turnier am Vormittag des letzten Tages im Stern-Center - war mit 16 Teilnehmern auch gut besetzt gewesen. Das Turnier gewann Clara Yumi Kanno (SK Altenkirchen) vor dem sechsjährigen Timur Akcapinar (SF Essen-Werden) und Sokratis Goniadis (SG Lüdenscheid).

Zwischen den beiden Turnieren hatten sich die deutsche Nationalspielerin Josefine Heinemann und Maria Chaus aus dem Faszination-Schach-Team im Doppel-Simultan den Gegner aus dem Sauerland gestellt. Den einzigen Sieg gegen diesen Duo feierte U14-Talent Linda Becker aus Plettenberg.

Auch interessant

Kommentare