Baskets landen siebten Sieg in Serie

+
Elf Punkte beim Sieg über Boele Kabel: Tim Tripel (links).

Lüdenscheid – Richtig rund lief es zwar nicht – insbesondere von der Freiwurflinie und beim Offensiv-Rebound –, in der Erfolgsspur aber sind die Baskets Lüdenscheid auch beim Hinrunden-Ausklang geblieben: Im Duell Dritter von oben gegen Dritter von unten feierten die Bergstädter am Samstag mit einem 80:72 (23:22, 22:17, 17:18, 18:15) gegen die SG VfK Boele-Kabel ihren siebten Sieg in Serie.

In der Anfangsphase aber rieb sich zunächst der Baskets-Anhang verblüfft die Augen, stand doch nach nicht einmal vier Minuten ein 2:11-Rückstand auf der Anzeigetafel am Stadtpark. Denn die technisch bestens ausgebildeten Boeler Youngster nutzten die Freiheiten, die ihnen schläfrige Gastgeber boten, trafen aus der Distanz und auch ansonsten hochprozentig.

„On Fire“ war dann als erster Baskets-Akteur Petrovski, Der Center trumpfte nicht nur unter dem Brett auf, sondern verwandelte in aller Seelenruhe quasi aus dem Stand auch noch drei „Dreier“. Nach 10 Minuten standen bereits 15 Punkte auf seinem persönlichen Konto, nahezu im Alleingang führte er sein Team zu einer knappen 23:22-Führung, am Ende standen 23 Zähler zu Buche. Die bauten die Hausherren in einem für die Zuschauer gut anzusehenden, weil flüssigen Spiel, bis zur Pause auch dank eines immer stärkeren Koudas (insgesamt 32 Punkte) auf sechs Zähler aus (45:39).

Als sich die Mannschaft von Trainer Amir Hujic Mitte des dritten Abschnitts gar auf 16 Zähler abgesetzt hatte (55:39), sah es nach einer entspannten Restspielzeit aus, doch es kam anders. Die Baskets schalteten viel zu früh zurück, sodass es noch einmal eng wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare