Kartslalom

Die großen Träume von den Bundesendläufen

Jan Anders und Yannik Bohmann peilen die Qualifikation für die Bundesendläufe im Oktober an.

Lüdenscheid/Werdohl – Die Teilnahme allein ist schon ein Erfolg, aber ein Quartett heimischer Kartslalom-Nachwuchsspiloten will sich damit bei den drei westfälischen Finalläufen der drei ADAC-Regionen (Nord, Süd und Mitte) im September nicht zufrieden geben.

Aus der überaus rührigen Nachwuchsabteilung des ADAC-Ortsclubs AC Lüdenscheid hat gleich ein Trio in den acht Vorlaufveranstaltungen à zwei Durchgängen den Sprung unter die Top 30 auf Landesebene geschafft: In Klasse 1 der siebenjährige Vince Postma, in Klasse 4 Yannik Bohmann und bei den ältesten Nachwuchspiloten der Klasse 5 Jan Anders. Der erhält dabei noch lokale Konkurrenz durch den für den AMC Schwelm startenden Werdohler Lennart Dittrich, der genau wie Jan Anders (Juniorenklasse) in diesem Jahr beim Youngster-Cup auch erste Erfahrungen im Auto-Slalom (Einsteiger-Klasse) gesammelt hat. Jetzt aber heißt’s wieder ADAC-Kartslalom und da stehen noch drei Entscheidungen auf Landesebene an.

Traum Bundesfinale in Lübeck

Am Sonntag geht’s los mit dem Endlauf der Region Nord, der im münsterländischen Warendorf auf dem Programm steht, eine Woche später geht’s zum Olper AC in die Region Süd, ehe das Rennen der heimischen Region Mitte in Haltern die Kartslalom-Westfalenmeisterschaften am 15. September beschließt. Sicher ist: Die Qualifikanten auf Westfalenebene können dann auch noch am 6. Okober das NRW-Finale fahren, Traum aber bleibt auch das gemeinsam mit der Deutschen Motorssport-Jugend ausgefahrene Bundesfinale am 13. Oktober in Lübeck. Zunächst aber geht’s nicht ganz so weit in den Norden, nach Warendorf. Das Trio aus Lüdenscheid hat sich nicht nur in den Ferien akribisch vorbereitet, sondern will und wird auch am Wochenende nichts dem Zufall überlassen, sondern die drei Fahrer topfit an den Start bringen.

Das heißt: Am Samstag wird noch einmal an der Hohen Steinert trainiert und schon anschließend machen sich die Familien Postma, Bohmann und Anders auf den Weg ins Münsterland: „Wir wollen nicht in aller Herrgottsfrühe losfahren müssen und haben deshalb eine Ferienwohnung gemietet, die wir schon am Samstag beziehen“, hofft der zweite ACL-Vorsitzende Thorsten Bohmann den Jungens optimale Voraussetzungen bieten zu können. Und die Zielsetzung? „Unser Youngster Vince geht noch unbekümmert an die Aufgabe, lässt alles auf sich zukommen und schaut dann mal, was herauskommen kann. Was dann, wenn’s gut läuft, eine Menge sein wird“, sagt Bohmann.

Yannik und Anders mit klarem Ziel

Ganz anders sieht es aber bei seinem Filius Yannik und Jan Anders in den Klassen vier und fünf aus. „Beide wollen den Platz unter den ersten Drei, der die Qualifikation für das Bundesfinale bedeutet. Beide haben in den Ferien enorm viel zusammen trainiert und ziehen sich gegenseitig hoch“, sagt der zweite Vorsitzende und sieht als Vorteil, dass die Bergstadt-Piloten in ihren Klassen von der Startreihenfolge erst spät dran sind und deshalb die Konkurrenten genau unter die Lupe nehmen können: Vince Postma startet als 23. und nimmt 24 Punkte mit in das Landesfinale, Yannik Bohmann als 29. mit der Optimalpunktzahl von 29, während Jan Anders mit seinen 27 Zählern auch als 27. Starter der Klasse fünf die Läufe aufnimmt. Die Spitzenplätze dürften für den Werdohler Lennart Dittrich auf der altersbedingten Abschiedstournee ein Traum bleiben, mit seinen 13 Zählern weist er auf dem sechsten Startplatz schon einen erklecklichen Rückstand zu den Top-Piloten auf, möchte aber auf jeden Fall im Klassement noch von Rang 25 nach vorn klettern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare