Kegeln

"Thoncks" holen den Stadttitel

+
Holten sich den Titel der Gemischten Clubs zurück: "Thoncks".

Lüdenscheid - Nachdem vergangene Woche bereits die Einzelstadtmeister ermittelt worden waren, standen am Dienstagabend auf den Kegelbahnen im Restaurant Athen die gemischten Mannschaften im Vordergrund. Gesucht war der neue Stadtmeister im Kegeln. Am Ende eines langen Abends waren es „Thonckx“, die jubelten.

Drei Teams kämpften auf drei Bahnen um den Sieg. Um 19 Uhr waren die Kegler langsam im Untergeschoss des Restaurants Athen an der Handweiserstraße eingetroffen, dann warfen sie sich ein. Kugel richtig aufgesetzt, fertig und los: ab 19.30 Uhr begann schließlich der Wettkampf. Gespielt wurden zwei Durchgänge des Bilderspiels „Gemischter Lüdenscheider“, je die drei besten Frauen und Männer schafften es in die Wertung. Die Akteure der gemischten Clubs „Bauernboys und Pudelpussys“ (BB&PP), „Thonckx“ sowie „Kegelverein Prost 2009“ (KVP 2009) gaben alles.

So ging „KVP 2009“ mit sechs Männern und drei Frauen an den Start. Jill Krämer (316), Kathrin Krämer (272) und Sabine Weiß (203) lieferten in beiden Durchgängen eine solide Leistung ab. Die Männer um Daniel Henniger, John Krämer, Björn Lissel und Rolf Engelken erreichten in beiden Durchgängen eine Gesamtpunktzahl von 1009. Am Ende stand für sie mit 1800 Punkten der dritte Platz zu Buche.

Titelverteidiger „Bauernboys und Pudelpussys“, dem drei Kegler fehlten, verpasste in Durchgang eins mit 996 die angestrebte 1000er-Wertung nur knapp. Dort kamen Heike Rath (165), Heike Illhardt (143) und Christa Weinberg (138) in die Wertung. Bei den Herren punkteten Ralf Weinberg, der überdies mit 217 Holz das beste Durchgangsergebnis des Tages erzielte, Jens Keller (171) und Niklas Illhardt (162). In Durchgang zwei wurde dann mit 1033 Punkten die „Schallmauer“ doch noch geknackt. Mit einer Endpunktzahl von 2029 (1949 im Vorjahr) verpassten sie hauchdünn die Titelverteidigung.

Den großen Kegel-Coup landete nämlich „Thonckx“: Der Zweitplatzierte des vergangenen Jahres  und mehrfache Titelträger war mit sechs Frauen und vier Herren – also in Bestbesetzung – angetreten. In Durchgang eins haderten Heinz Brummelte (198), Dieter Klaus (160) und Bernd Sommerfeld (155), die es in die Wertung schafften, noch mit ihren Ergebnissen. Doch Barbara Federici, Birgit Badist und Ursula Klaus sicherten das gute Durchgangsergebnis von 1041 Punkten. Nach dem zweiten Durchlauf kamen sie auf ein Gesamtergebnis von 2052 Punkten. Mit lediglich 23 Punkten Vorsprung gewannen „Thonckx“ neben dem Stadtmeistertitel auch den begehrten Wanderpokal, den sie vom Vorjahressieger „BB&PP“ überreicht bekamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare