HSG-Reserve grüßt von der Tabellenspitze

+
Die HSG-Zweitvertretung um Trainer Heiko Fischer setzte sich in Attendorn durch, stürmte an die Tabellenspitze.

Attendorn -  Handball-Bezirksligist HSG Lüdenscheid II bleibt auf Erfolgskurs: Mit dem 33:30 (16:9)-Auswärtserfolg bei der SG Attendorn/Ennest schoben sich die Fischer-Schützlinge am Dienstagabend mit blütenweißer Weste sogar an die Tabellenspitze.

Dabei konnten die Bergstädter in der offenbar durch Taekwondo-Matten nach einem Wettkampf am Wochenende spiegelglatten Hansa-Halle – die Unparteiischen hatten zwischenzeitlich erwogen, gar nicht anzupfeifen – phasenweise an die Klassepartie vom Wochenende in Hagen anknüpfen.

Zwar erwischte das Krass-Team den besseren Start 2:0 (1.), aber dann fanden die Gäste zunehmend besser ins Spiel, hatten nach zehn Minuten (5:5) ausgeglichen. Dann brach ihre stärkste Phase in der Rundturnhalle an. Mit Klasseleistung in der Deckung, die nun auch SG-Torjäger Lukas Simon zunehmend besser in den Griff bekam, setzten sich die Gäste dank starker Abschlüsse vor allem des überragenden Marcel Weigt über 5:9 (16.) bis auf 7:14 (25.) ab und behaupteten diese Sieben-Tore-Führung auch zum Wechsel.

SG-Coach Krass reagierte, ließ Weigt und Lausen kurz nehmen, doch die HSG blieb auf Kurs, erhöhte durch Weigt (35.) auf 19:10 und Lausens Siebenmeter gar auf 20:10.

Lobenswert beim Gastgeber: Die SG gab nie auf. Sie kämpfte sich aufgrund leichtsinniger HSG-Ballverluste und deren fehlender Rückraumalternativen vor allem über ihr gekonntes Gegenstoßspiel über 15:20 (42., Auszeit HSG-Coach Heiko Fischer) und ein Gästezwischenhoch (15:22 durch zwei Schneider-Tore) dann wieder auf 26:27 heran (54.). Entscheidend nach dem 27:28 (55.), dass Rohr einen Simon-Siebenmeter parierte und dann Weigt, Brüggendieck und Schneider den Hausherren mit den Toren zum 27:31 die letzten Hoffnungen raubten. Die HSG feiert dagegen die ungewohnte Tabellenführung. - jig/mm

HSG II: Bahr (1.-55.), Rohr (ab 55.) – Urban (2), Brüggendieck (3), Adam (2), Gruhn, Miossec, Lausen (9/4), Gruber(2), Weigt (10), Bieker (1), Schneider (4)

Schiedsrichter: Binder/Krause (Halver/Schalksmühle))

Zeitstrafen: SG 4, HSG II 5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare