Premiere vor der "Haustür"

+
Hat sich intensiv auf seinen vierten Profikampf vorbereitet: Der Lüdenscheider Mittelgewichtler Yasir Ahmed Malik.

Lüdenscheid - Wochenlange intensive Vorbereitung im Fightology Gym in Dortmund liegen hinter ihm, der nächste Schritt in der Profilaufbahn von Yasir Ahmed Malik vor dem Lüdenscheider Boxer mit pakistanischen Wurzeln.

Am Samstag bestreitet der 24-Jährige seinen vierten Profikampf im Mittelgewicht, als Premiere quasi „vor der Haustür“ – in Remscheid. In der Sporthalle West, Wallburgstraße, steigt ab 17 Uhr die 1. Remscheider Profiboxnacht mit insgesamt zehn Kämpfen.

Yasir Ahmed Malik steht diesmal einem sehr erfahrenen Kontrahenten im Ring entgegen: Dem iranisch-stämmigen Kölner Ali Hassan Zadeh. Der 32-Jährige hat bisher 13 Profikämpfe bestritten, stand zuletzt im Superweltergewicht im Kampf um die Deutsche Meisterschaft der GBA (German Boxing Association) im Ring, musste allerdings wegen einer Verletzung im Schlagarm aufgeben.

Zeuge am Ring war der Lüdenscheider Yasir Malik, der mit drei technischen K. o.-Siegen in seine Profilaufbahn gestartet ist. „Ein technisch guter Boxer“, lobt Malik seinen Kontrahenten, der sechs seiner 13 Kämpfe gewonnen hat, zwischenzeitlich aber jahrelang als Kickboxer aktiv war. Yasir Ahmed Malik will jedenfalls seinen eingeschlagenen boxerischen Erfolgsweg nach oben fortsetzen und im einzigen am Samstag auf sechs Runden angesetzten Kampf den vierten Sieg einfahren.

Tickets an der Abendkasse

Tickets für die Boxnacht gibt es nach Maliks Angaben noch vor Ort an der Abendkasse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare