Fußball

Außenseiter SCL sucht seine Chance

Lüdenscheid – Wenn heute Abend um 20.15 Uhr das Kreispokalduell zwischen dem SC Lüdenscheid und der FSV Werdohl in der LüWo-Arena am Wehberg angepfiffen wird, gehen die Gastgeber ein bissschen getreu des Mottos „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ in die Begegnung.

„Natürlich sind wir Außenseiter“, sagt Mathias Thielicke, der Trainer des A-Kreisligisten vor dem Duell mit den zwei Klassen höher angesiedelten Werdohlern, „aber vielleicht haben wir doch eine kleine Chance.“ Denn Thielicke hat die heimische Fußballszene natürlich genau unter die Lupe genommen und daraus durchaus seine Schlüsse gezogen gezogen: „Die FSV hat sicher keine besonders gute Vorbereitung gespielt und jetzt in der Meisterschaft viermal in vier Spielen verloren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Werdohler im Jahr des großen Umbruchs mit dem neuen Trainer mit ganz breiter Brust nach Lüdenscheid kommen“, sagt er, „und meine Mannschaft ist aktuell gut drauf. Und wir sind alle heiß auf das Spiel, können mangels Konkurrenzbegegnungen auch mit einer ordentlichen Zuschauerzahl rechnen“, freut sich der SCL-Coach auf die Partie : „Alles kann, nicht muss“, sieht sich der Bergstädter in der komfortablen Situation, nichts zu verlieren zu haben und kündigt deshalb an: „Wir werden versuchen, nach vorn zu spielen.“

Beim FSV fehlen sieben Spieler

Nicht in den Kram passt ihm, dass der dreifache Sonntagstorschütze Patrick Lange studienbedingt heute Abend passen muss. Dafür halten sich die Ausfälle ansonsten in Grenzen: Neben Urlauber Paskal Kürschner steht nur Alexander Pfafenrot (Leistenprobleme) nicht zur Verfügung, ein Fragezeichen steht zudem noch hinter dem Einsatz von Flo Jeworutzki. Aufseiten der Werdohler sind Mehmet-Ali Bektas (gesperrt), Fabian Sedlaczek, Jannik Benger (beide Urlaub), Marvin Bonevski, Stavros Karagiorgidis (beide krank) sowie auf die privat verhinderten Nico Spais und Melih Akdeniz nicht mit von der Partie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare