Fußball

KSC II: Absage per E-Mail

+
Mit Titelverteidiger SC Radevormwald bekommt es Langzeitturnier-Gastgeber TuS Ennepe bereits in der Gruppenphase zu tun. Derweil springt der SC Lüdenscheid für den Kiersper SC II ein.

Halver – Nein, wirklich überraschend kam diese Absage kaum mehr: Der Kiersper SC II wird nicht am Langzeitturnier des TuS Ennepe um den „Bergmann & Partner“-Cup teilnehmen. Per E-Mail sagte Geschäftsführer Matthias Fetting für den KSC den Schwenkern ab. Hintergrund: Seit Wochen bemüht sich der KSC-Vorstand, einen Kader für die 2. Mannschaft zusammenzustellen – bislang mit eher bescheidenem Erfolg.

Der fürs A-Liga-Team verpflichtete Trainer Erdem Yilmaz zog seine Zusage zurück, auch jene fünf Spieler, die Yilmaz eigentlich mit zum KSC bringen wollte, kommen nicht. Aufgegeben haben die Kiersper ihre Hoffnung auf einen Start im Kreisoberhaus zwar noch nicht, einen neuen Stand gibt es eine Woche nach der Arbeitstagung des Fußballkreises aber genauso wenig. Und klar ist: Die Zeit läuft gegen die Volmestädter. Saisonstart ist am 25. August, die Liga-Konkurrenz steckt samt und sonders schon mitten in der Vorbereitung. Auch deshalb macht es eigentlich wenig Sinn, eine zusammengewürfelte Mannschaft ins Kreisliga-A-Rennen zu schicken...

Entschuldigung des KSC, SCL springt ein

Doch zurück zum Schwenker Turner: „Der KSC hat sich bei uns entschuldigt, dass er keine Mannschaft stellen kann und so kurzfristig zurückgezogen hat“, berichtet der Sportliche Leiter des TuS Ennepe, Tobias Misterek. Weil die Gerüchte über die personellen Probleme im oberen Volmetal indes nicht ganz neu waren, hatten die Schwenker Verantwortlichen bereits vorgebaut. So springt A-Ligist SC Lüdenscheid für den KSC II ein. Die Bergstädter werden dann auch gleich am Dienstag nächster Woche das Eröffnungsspiel bestreiten – nach dem heutigen Stand der Planungen gegen die Reserve der Gastgeber.

Dieser Plan ändert sich nur dann noch einmal, sollte es kurzfristig noch eine weitere Zusage aus dem Kreis jener Klubs geben, die der TuS als möglichen KSC-Ersatz angesprochen hatte. Die SpVg Breckerfeld, TuRa Brügge und der Hückeswagener A-Ligist SC Heide kämen hier theoretisch noch in Frage. Wie dem auch sei: Die Vorfreude auf das Turnier, das stets zu den Vorbereitungshöhepunkten gehört, sie wächst. Ennepes Coach Martin Skorupski jedenfalls freut sich schon auf die Gruppenspiele gegen Titelverteidiger SC Radevormwald und den stark eingeschätzten A-Liga-Aufsteiger TuS Stöcken-Dahlerbrück. „Das werden richtige Härtetests schon in der Gruppenphase – genau das wollen wir“, sagt Skorupski.

Der Turnierplan

Gruppe A: TuS Ennepe, TuS Stöcken-Dahlerbrück, SC Radevormwald

Gruppe B:  TuS Ennepe II, TSV Rönsahl, SC Lüdenscheid

Dienstag, 30. Juli 

18.30 Uhr TuS Ennepe II – SC Lüdenscheid

20.15 Uhr TuS Ennepe – TuS Stöcken-Dahlerbrück

Mittwoch, 31. Juli 

18.30 Uhr SC Lüdenscheid – TSV Rönsahl

20.15 Uhr TuS Ennepe – SC Radevormwald

Donnerstag, 1. August 

18.30 Uhr TuS Ennepe II – TSV Rönsahl

20.15 Uhr TuS Stöcken-D. – SC Radevormwald

Freitag, 2. August 

18 Uhr Hobbykicker-Turnier

Samstag, 3. August 

13 Uhr Spiel um Platz 5

15 Uhr Spiel um Platz 3

17 Uhr Finale

In einer früheren Version dieses Artikel hatte es geheißen, dass KSC-Schatzmeister Lutz Fetting die Turnierabsage vorgenommen habe. Richtig ist, dass Geschäftsführer Matthias Fetting besagte E-Mail verfasst hat. Wir haben die entsprechende Passage korrigiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare