Ein Punkt der Traum des Spielertrainers

+
Dominik Schwenck (links), der den Verein zum Saisonende in Richtung Landesligist FSV Werdohl verlässt, und Kapitän Manuel Wolf (Mitte) stehen gegen Tim Allenstein und Co. vom designierten Meister SV Attendorn vor einer superschweren Aufgabe.

Lüdenscheid -  „Das würde ich sofort unterschreiben“, träumt Michael Dolezych vor seinem dritten Auftritt als Spielertrainer des Bezirksliga-Neulings SC Lüdenscheid von der großen Überraschung einer Punkteteilung gegen den designierten Meister SV Attendorn (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Wehberg).

Von Jörg Hellwig

„Aber das wird natürlich ganz schwer“, weiß Dolezych nicht erst nach der 0:4-Hinspielniederlage. „Damals haben wir eine Viertelstunde gut mitgespielt, uns dann ein dummes Elfmetertor eingefangen. Danach hat der SV seine Klasse ausgespielt“, erinnert er sich. Deshalb liegt die Ausrichtung trotz Heimspiels auch auf der Hand. „Es ist wichtig, dass zuerst die Null steht“, setzt Dolezych auf eine konzentrierte Viererkette, eine etwas tiefer stehende Doppelsechs, aber schnell in die Defensive umschaltende Offensivkräfte.

Denn gerade das Offensivpotential beim Gast ist enorm: Schrage, Dogrusöz, Klein, Jantz und auch der zum Saisonende abwandernde Bably verkörpern sicher Landesligaformat. Hinzu kommt die deutlich verbesserte Defensive um den vielleicht besten Deckungschef der Liga, Eugen Litter.

„Da werden wir höllisch aufpassen müssen“, sagt Dolezych, baut aber auch auf die großen kämpferischen Qualitäten seiner Truppe, die mit hohen Laufbereitschaft und körperlicher Präsenz der Winheller-Elf das Leben schwer machen möchte.

Während am Sonntag Keeper Alex Goldbach mit eingegipster Hand (Verdacht auf Bänderriss) fehlen wird, sind auch die Einsätze des künftigen Attendorners Jan-Philipp Schulte und von Patrick Lange (angeschlagen) noch gefährdet. Dafür steht Christian Der nach überstandener Lebensmittelvergiftung wieder zur Verfügung.

Derweil verzeichnen die SCer für die Saison 14/15 den zweiten „Flügelabgang“: Dominik Schwenck wechselt zum Landesligisten FSV Werdohl. „Natürlich ist das schade, Dominik ist ein Leistungsträger. Aber wenn ein junger Spieler höherklassig spielen kann, dann werden wir ihm den Weg nicht verbauen. Solltes es dann nicht klappen, ist er bei uns jederzeit willkommen.“

SCL: Brongkoll, Derdak – Schulte (?), Kolodziej, König, Schreyer (?), Klein, Mi. Dolezych, Kürschner, Da. Schwenck, Siegesmund, Do. Schwenck, Wolf, Krieger, Gawron, Möller, El Alami, Der, Eick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare