HSG II serviert Spitzenreiter auf Silbertablett

+
Drei Treffer für die HSG-Reserve nach dem Seitenwechsel vom Kreis: Timo Paetz beim 23:22-Erfolg über Spitzenreiter DJK SG Bösperde.

Lüdenscheid -  Unfassbar. Da serviert die HSG Lüdenscheid der Konkurrenz nach toller Leistung den Kopf des Tabellenführers praktisch auf dem Silbertablett, aber keiner will ihn haben: Der 23:22 (14:11)-Erfolg der Bergstädter über Spitzenreiter DJK Bösperde in der Sporthalle der Reichwein-Gesamtschule bleibt damit beinahe folgenlos, weil die Konkurrenz ebenfalls patzte.

Von Jörg Hellwig

Die Sieben von Trainer Heiko Fischer zeigte bei der Saisonkür eine Klasseleistung. Die HSG-Reserve hatte von Beginn an Lust auf den Erfolg, war voll motiviert und setzte mit Spielmacher Marcel Weigt im Angriff die entscheidenden Akzente, um sich früh abzusetzen. 6:2 hieß es nach sieben Minuten. Der Gast reagierte, stellte von 6:0- auf 5:1-Deckung um, glich zum 6:6 aus. Doch die HSG ließ sich nicht aufhalten, schüttelte den Gast bis zur Pause auch dank einiger herrlicher Niegetiet-Anspiele und Tempowechsel zum 14:11 ab, zumal auch Keeper Rohr hinter einer aggressiver Deckung längst Betriebstemperatur erreicht hatte.

Probleme gab’s nach der Pause: Abwehrchef Adam blieb für gut 20 Minuten auf der Bank, weil er mit zwei Zeitstrafen vorbelastet war, und Gäste-Kreisläufer Hünnes nahm Weigt konsequent kurz. Beim 18:18 hatte das Schankowski-Team ausgeglichen (46.), auch aufgrund eines Rohr-Patzers und Trainer Fischers unnötiger Zeitstrafe. Der phasenweise ebenfalls manngedeckte Max Wergen schaffte gar die erste Gästeführung (18:19, 50.). Doch die HSG ließ sich nicht hängen, sondern biss auf Augenhöhe zurück, glich immer wieder aus. Weigt war es, der nach letzter Balleroberung und Foul an Urban nervenstark auch den finalen Siebenmeter verwandelte.

HSG II: Rohr, Coordt (n.e.) - Niegetiet (1), Urban (3), Adam (1), T. Paetz (3), Schulz (n.e.), Beckmann (n.e.), J. Paetz (2), Luft (1), Wüllner (1), Gruber (1), Weigt (10/3)

DJK: Siebert (1.-30.), Kiwitt (ab 31.) - M. Wergen (11/5), Sparenberg, Springer, Jansen (5), Taetz (1), P. Wergen (2), Esser, Remers, Hünnes, Gödde (2), Thonemann (1)

Schiedsrichter: Bühren/Schliepkorte (Hagen)

Zeitstrafen: HSG 5, DJK 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare