Heiner Möller und Co. beim HSG-Geburtstag

+
Im All-Star-Team am Samstag gegen seine langjährighen Klubkollegen: Rückraumshooter Thomas Voss.

Lüdenscheid -  Die HSG Lüdenscheid feiert Geburtstag. Und sie wünscht sich, dass möglichst viele Bergstädter oder zumindest Mitglieder der HSG-Familie mit ihr feiern: 20 Jahre HSG sind am Samstag der Anlass für ein großes Sportfest in und vor der BGL-Sporthalle.

Von Jörg Hellwig

Auch wenn der geplante Live-Musik-Act einem städtischen „Nein“ aus Sicherheitsgründen zum Opfer fiel: Die HSGer haben ein attraktives Programm über den gesamten Tag in ihrer Spielstätte auf die Beine gestellt: Den Auftakt macht von 11 bis 14 Uhr die Jugendabteilung.

Auf dem Parkett werden die einzelnen Nachwuchsteams von den F- bis B/A-Junioren der Reihe nach einzeln vorgestellt, demonstrieren Spiel- und Trainingsformen und formieren sich für Mannschaftsfotos. Am Rande der Spielfelder sorgen Hüpfburg und Schminkstand für Unterhaltung des sportlichen Nachwuchses. Selbstverständlich ist aber auch für das leibliche Wohl großer und kleiner Besucher an Grill- und Getränkeständen gesorgt.

Ab 14 Uhr wird’s dann auch sportlich interessant in der Halle: Geplant ist ein klubinterner Vergleich zwischen zweiter und dritter Frauenmannschaft aus der Kreisliga sowie den A-Juniorinnen und die Vorstellung dieser drei Mannschaften.

Zum richtigen „Hochkaräter“ kommt’s ab 15.15 Uhr, wenn die Landesligafrauen der HSG mit Trainer Christian Köster im letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt noch einmal einen richtigen „Leckerbissen“ gegen das zwei Klassen höher angesiedelte Oberligateam TuRa Bergkamens präsentieren. Ab 16.45 Uhr übernehmen dann die Männer das sportliche Kommando in der BGL-Halle – mit deutlich angehobenem Alter, dafür aber verkürzter Spielzeit.

Das aktuelle Bezirksligateam der HSG misst zunächst die Kräfte mit Ex-Akteuren aus den Gründervereinen LHC und RWL, die teilweise auch heute noch aktiv in unteren HSG-Teams sind.

Die Spielzeit beträgt ebenso zweimal 20 Minuten wie anschließend zum Tageshöhepunkt ab 18.15 Uhr mit dem Duell des Lüdenscheider Landesligateams gegen ein „All-Star-Team“ aus weiteren ehemaligen Bergstädter Akteuren. Dabei wird das „Gästeteam“ von Heiner Möller, seit einigen Wochen in der „Hall of Fame“ des Handballs aufgenommen und Ex-Nationalspieler, der die HSG als Trainer in die Oberliga geführt hatte, trainiert.

Der einst „weltbeste Rechtsaußen“ (O-Ton Ex-Weltmeistertrainer Vlado Stenzel) kann dabei auf einen Fundus erfahrener wie noch ordentlich im Saft stehender Lüdenscheider Handball-Größen zurückgreifen: Davor Fath, Mario Pohle, Thomas Voss, Jörg Klose André Kriegeskorte, Thomas Bergfeld und Co. werden den aktuellen Landesligaakteuren schon noch einheizen, auch wenn Tempo und Beweglichkeit vielleicht etwas gelitten haben. Auf jeden Fall soll und wird aber der Spaß in den vielen Gesprächsrunden alter Freunde und Freundinnen im Anschluss an die Partien bei dem einen oder anderen Kaltgetränk im Hallenfoyer garantiert nicht zu kurz kommen.

HSG Allstars: Klose, Maaßen – Grüber, Scholz, Pohle, Hießerich, Bergfeld, Köster, Grzybek, Fath, Chwalek, Jung, Maruska, Missner, Palla, Mühlbauer, Kriegeskorte

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare