„Guter Durchlauf“ beim LTV-Familientag

Fechten auf der einen Platzhälfte, Fußball-Schnuppertraining auf der anderen: Am Honsel konnten Interessierte ganz unterschiedliche Sportarten kennenlernen. - Fotos: Krüger

Lüdenscheid -   Es war ein langer Tag für die Verantwortlichen des LTV 61 – aber auch ein erfolgreicher. Der Mehrspartenverein nutzte am Samstag seine sportliche Heimat, den Kunstrasenplatz und die Tennisanlage am Honsel, für den ersten Familientag. In diesem Rahmen stellte sich ein Großteil der Abteilungen vor und versuchte, Mitglieder und andere Interessierte für die Angebote unter dem Dach des LTV zu begeistern.

Von Axel Krüger

Den Auftakt bildete ein Sponsorenlauf, danach „gehörte“ der Kunstrasen immer im Wechsel den verschiedenen Abteilungen. Zum Beispiel gab es Probe- und Schnuppertrainings für verschiedene Jugendfußball-Mannschaften sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen. Für die Hobbykicker machte Bernd Michels, 2. Vorsitzender des LTV und Moderator des Familientages, Werbung, während die Kicker im gestandenen Alter eine lockere Trainingseinheit absolvierten. Auf der Tennisanlage bestand ebenfalls die Möglichkeit, zum Schläger zu greifen – diese nutzten unter anderem Frauen und Männer mit Behinderungen aus der Kooperation zwischen LTV und Lebenshilfe.

Auch die Handballer der 61er stellten sich am Honsel vor, doch Sportarten ohne Ball waren ebenso vertreten beim Familientag. So zeigten Fechter Paraden und Riposten einmal nicht auf der Planche, sondern auf dem künstlichen Grün, und die Rückengymnastik-Trainerinnen hatten Frauen aus ihren Gruppen dazu motiviert, mit Kleingeräten vorzuführen, wie sich etwas für die im Arbeitsalltag oft falsch belastete Wirbelsäule tun lässt. Schwungvoll waren die Auftritte der Cheerleaderinnen.

Als Abschluss des sportlichen Programms am Honsel hatte der Verein eine Kinder-Olympiade ausgeschrieben. „Vor allem die Kleinsten kamen auf ihre Kosten, denn neben den aktiven Angeboten, unter anderem mit Schwungtuch oder Ball, fand das Kinderschminken großen Andrang. Auch kulinarisch kamen die Interessierten auf ihre Kosten, sind bei den zahlreichen engagierten LTV-Helfern doch nun auch die räumlichen Voraussetzungen mit dem Vereinsheim gegeben“, berichtete Tennistrainer und Vorstandsmitglied Marc Brenzel. Thomas Gabel, Abteilungsleiter Fußball, zeigte sich mit dem Kommen und Gehen am Sportplatz zufrieden: „Wir haben einen guten Durchlauf.“

Nach dem Abschluss des sportlichen Programms folgte noch ein eiliger Umbau am Vereinsheim. Dort wurde eine Leinwand für die Fußball-Übertragung des WM-Spiels Deutschland-Ghana aufgebaut, das viele Mitglieder gemeinsam verfolgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare