1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

LTV 99: Einzelsiege für Moritz Pieper und Dennis André Dutiné

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Tennisdoppel
Starke Leistungen in Soest: Moritz Pieper (links) und Dennis André Dutiné. © Thomas Machatzke

Auch im dritten Saisonspiel ging der Lüdenscheider Tennisverein von 1899 leer aus, allerdings gab es beim 2:7 in Soest die ersten Einzelsiege der Saison, die aufs Konto von Moritz Pieper und Dennis André Dutiné gingen.

Soest – Drittes Spiel, dritte Niederlage: Beim TC Blau-Weiß Soest musste sich Tennis-Verbandsligist Lüdenscheider TV von 1899 am Sonntag 2:7 geschlagen geben, wartet vor den letzten beiden wichtigen Duellen gegen Gütersloh und Münster weiter auf ein Erfolgserlebnis.

Ohne Kyvan Rietkerk und Dino Jablonski waren die Voraussetzungen für das Gastspiel in der Bördestadt nicht die besten. Im ersten Einzeldurchgang feierte Moritz Pieper indes – aufgerückt an Position zwei – gegen Marcel Dinter den ersten Einzelsieg überhaupt für den LTV 99 in dieser Saison. 6:2 und 6:2 hieß es nach einer feinen Leistung für Pieper.

Ludger und Lennart Fastabend waren dagegen in ihren Einzeln chancenlos; Kapitän Lennart durfte sich gegen den 37-jährigen Florian Lemke einer rechten Lehrstunde „erfreuen“. So führte Soest nach dem ersten Durchgang 2:1. Im zweiten Durchgang zog dann Kevin Noordermeer gegen Blau-Weiß-Youngster Lambert Ruland nach einem umkämpften ersten Satz letztlich in zwei Sätzen den Kürzeren.

LTV 99: Einzelsiege für Moritz Pieper und Dennis André Dutiné

Für den zweiten LTV-Punkt sorgte Dennis André Dutiné, der nach seinen zwei Drei-Satz-Niederlagen gegen Bielefeld und Halle diesmal in drei Sätzen die Oberhand behielt, den Niederländer Marco van der Weteringh in die Knie zwang. Jimmy Reinsch kam gegen Maxim Kirsch auch in den Entscheidungssatz, sodass sogar ein 3:3 nach den Einzeln nicht unmöglich gewesen wäre. Doch Reinsch verlor – und die Soester hatten mit 4:2 die Nase vorn.

Damit war das Spiel praktisch entschieden, denn Blau-Weiß machte mit Lemke und Ruland das erste Doppel bärenstark – für das Duo Pieper/Dutiné gab’s eine Lehrstunde. Und auch die übrigen beiden Doppel gingen an die Gastgeber, die so 7:2 siegten. Weiter geht die Saison nun erst nach den Sommerferien im August. Dann warten zwei echte Endspiele auf das Team vom Stadtpark.

Auch interessant

Kommentare