Sportschützen

Gemischte Gefühle bei Deutschen Meisterschaften

+
Lothar Haase belegte bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin Zimmerstutzen den 26. Rang.

Kreisgebiet -  Der BSV Schütze Lothar Haase, der sich für die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München qualifiziert hat, konnte sein Landesmeisterschafts-Ergebnis in der Disziplin Zimmerstutzen (30 Schuss) auch in München bestätigen.

Mit starken 266 Ringen von möglichen 300 Ringen belegte er in seiner Klasse (Herren 4) den 26. Platz bei insgesamt 84 Startern. Dabei steigerte sich Haase von Serie zu Serie. Der Bergstädter startete mit einer 87, ließ darauf eine 89 folgen, um in der letzten Serie seine Tagesbestleistung von 90 Ringen aufzustellen.

Nicht ihren besten Tag bei den nationalen Wettkämpfen erwischte Claudia Isenberg. Die 55-jährige Athletin der Lüdenscheider Schützen-Gesellschaft ging in der Disziplin Luftgewehr freihand an den Start und belegte mit 353 Ringen den 85. Rang in der Endabrechnung. Damit blieb Isenberg 22 Ringe unter ihrer Vorleistung (375), die sie bei den Landesmeisterschaften in Dortmund aufstellte und erreichte nicht ihr im Vorfeld anvisiertes Ziel, eine ähnliche Ringzahl zu erlangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare