Fußball in Westfalen

4:1 gegen Lotte - Meinerzhagen landet nächsten Coup im Pokal

+

Meinerzhagen - Der RSV Meinerzhagen bleibt für die Regionalligisten der diesjährige Pokalschreck. Nach dem SC Verl fährt auch Sportfreunde Lotte mit leeren Händen nach Hause. Beim 4:1 (1:0)-Heimsieg war Ron Berlinski der Mann des Abends. Neben drei Toren legte er ein Tor vor und durfte sich bei seiner Auswechselung in der 69. Minute groß feiern lassen. Im Viertelfinale wartet nun ein Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück oder SV Lippstadt 08.

Westfalenpokal, Achtelfinale

RSV Meinerzhagen - SF Lotte

4:1 (1:0)

Meinerzhagen: Johannes Focher - Musay Sesay, Sven Wurm (83. Nils Buchwalder), Til Bauman, Adil Elmouden - Hakan Demir - Raphael Gräßer (54. Ewald Platt), Alessandro Tomasello, Tim Treude (79. Can Sakar), Marcel Kandziora - Ron Berlinski (69. Andreas Spais)
Ersatzspieler: Nils Langwald - Nik Kunkel, Fisnik Zejnullahu
Trainer: Mutlu Demir/Jonas Ermes

 

Lotte: Jhonny Peitzmeier - Fabian Gmeiner, Filip Lisnic, Tim Möller, Alexander Langlitz - Marcel Sobotta, Tim Wendel (59. Nelson Mbouhom), Erhan Yilmaz (59. Kevin Freiberger), Jules Reimerink - Timo Brauer - Jegor Jagupov (78. Leon Demaj)
Ersatzspieler: Alexander Eiban - Dennis Engel, Jaroslaw Lindner, Gianluca Przondziono
Trainer: Ismail Atalan

Schiedsrichter: Bastian Börner (ASSV Letmathe)

Tore: 1:0 Berlinski (45.), 1:1 Reimerink (49.), 2:1 Berlinski (51.), 3:1 Platt (56.), 4:1 Berlinski (67.)

Gelbe Karten: Tomasello, Berlinski / Wendel, Lisnic, Sobotta

Zuschauer: 1600

Live-Ticker zum Nachlesen:

+++ Der nächste Pokalticker wird aus Wiedenbrück oder Lippstadt kommen, die sich nächsten Mittwoch duellieren. Die Begegnung zwischen dem Sieger und dem RSV muss danach bis zum 23. November ausgetragen werden. Bis dahin!

+++ Von einer Sensation kann man kaum reden, auch wenn Lotte gegenüber Meinerzhagen letzte Saison noch drei Klassen höher gespielt hat. Lotte ist jedoch in die Regionalliga abgestiegen, Meinerzhagen in die Oberliga aufgestiegen, so dass man sich heute absolut auf Augenhöhe begegnet ist. Und das ist für Lotte eigentlich noch geschmeichelt, denn der RSV war über weite Strecken einfach besser, auch wenn der Sieg am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist.

Abpfiff! Kurz danach hat Schiedsrichter Bastian Börner auch genug gesehen und pfeift fast pünktlich ab.

90. Minute: Die Nachspielzeit beginnt.

87. Minute: Hier brennt nichts mehr an! Der RSV wird in das Viertelfinale des Westfalenpokals einziehen. Nächster Gegner: SC Wiedenbrück oder SV Lippstadt. Es wird auf jeden Fall ein Auswärtsspiel sein, da es die Losfee so gewollt hat.

83. Minute: Innenverteidiger Sven Wurm, der nach knapp drei Wochen verletzungsbedingter Pause heute sein Startelf-Comeback gab, darf unter die Dusche. Für ihn nun Nils Buchwalder in der Partie.

79. Minute: Auch der RSV bringt eine frische Kraft: Can Sakar ersetzt Tim Treude.

78. Minute: Bei den Gästen kommt Leon Demaj für Jegor Jagupov.

75. Minute: Die Schlussviertelstunde ist eingeläutet. Meinerzhagen lässt hier Ball und Gegner laufen. Andreas Spais prüft nochmal Gästekeeper Jhonny Peitzmeier mit einem Distanzschuss.

70. Minute: Gelbe Karte für Marcel Sobotta (Lotte).

69. Minute: Unter tosendem Applaus verlässt Berlinski den Platz! Andreas Spais stürmt ab sofort für ihn.

67. Minute: TOR FÜR MEINERZHAGEN! Ron Berlinski erwischt einen Sahnetag. Nach zwei Toren und einer Vorlage tankt er sich durch und schießt flach ins lange Eck ein. Ist das schon die Vorentscheidung?

63. Minute: Gelbe Karte für Lottes Filip Lisnic nach einem Foulspiel.

59. Minute: Lottes Coach nimmt Wendel (er wird wissen, warum) und Yilmaz vom Platz. Nelson Mbouhom und Kevin Freiberger nun auf dem Feld.

58. Minute: Gelbe Karte für Alessandro Tomasello (RSV) und Tim Wendel (Lotte). Von hier sah es wie eine klare Tätlichkeit von Wendel aus, die Tomasello mit einem Schubser entgegnet. Der Schiedsrichter verwarnt beide. Offensichtlich falsche Entscheidung!

56. Minute: TOR FÜR MEINERZHAGEN! Wahnsinn!!! Sekunden nach seiner Einwechslung trifft Ewald Platt zum 3:1! Nach einem eklatanten Abwehrfehler sprintet Ron Berlinski dazwischen und hat dann die Übersicht, um zu Platt zu passen.

55. Minute: Erster Wechsel beim RSV: Ewald Platt kommt für Raphael Gräßer.

51. Minute: TOR FÜR MEINERZHAGEN! Völlig unbeeindruckt geht der RSV wieder in die Offensive. Aus dem Gewühl einer Strafraumsituation ist es Ron Berlinski, der aus zehn Metern flach einschießt. Für Lottes Keeper Jhonny Peitzmeier eine undankbare Angelegenheit, da ihm wahrscheinlich auch die Sicht verdeckt wurde.

49. Minute: TOR FÜR LOTTE! Kalte Dusche für den RSV. Jules Reimerink trifft mit einem satten Rechtsschuss die Unterkante der Latte, von wo die Kugel ins Tor prallt.

46. Minute: Keine Wechsel zur Pause.

 Anstoß zur zweiten Halbzeit!

+++ Ein Ergebnis aus einem Parallelspiel: kurz vor der Pause führt Landesligist BSV Menden überraschend gegen Oberligist SV Schermbeck mit 1:0.

+++ Ein Klassenunterschied war hier überhaupt nicht zu erkennen. Der RSV macht so weiter, wie schon die ganze Oberliga-Saison. Als aktuell Tabellenzweiter muss man sich auch nicht vor einem Regionalligisten verstecken und führt nun nicht unverdient. Das Viertelfinale scheint zum Greifen nahe.

Halbzeit!

45. Minute: TOR FÜR MEINERZHAGEN! Schon wird man Lügen gestraft. Tolles Kabinettstückchen von Ron Berlinski! Er nimmt im Lotter Strafraum die Kugel mit der Brust an und schießt diese per Fallrückzieher aus ca. 12 Metern oben rechts in den Winkel.

42. Minute: Die Schlussminuten der ersten Halbzeit laufen. Kleine Prognose: wir gehen mit 0:0 in die Pause.

37. Minute: Die nächste Lotter Ecke wird gefährlicher. Erhan Yilmaz führt aus, Tim Wendel köpft knapp über das Tor.

34. Minute: Die Partie lebt von der Intensität. Es geht hin und her, jedoch ohne zwingende Torchancen. RSV-Keeper Johannes Focher packt bei einem Kopfball nach einer Lotter Ecke sicher zu. Das Wetter übrigens weiterhin wechselhaft. Vorhin mal wieder kurz geregnet, nun wieder trocken.

30. Minute: Nach einer halben Stunde kann man hier klar von einer offenen Partie sprechen. Optisch könnte man den RSV sogar leicht besser einschätzen.

25. Minute: Ein Freistoß von der Eckfahne bringt dem RSV nichts ein.

23. Minute: Man merkt den Respekt der Lotter vor dem wahrscheinlichen Regionalliga-Anwärter RSV Meinerzhagen. Safety first ist angesagt.

20. Minute: Die beste Chance des Spiels hat der RSV: nach einer Ecke von Tim Treude steigt Hakan Demir hoch und köpft nur knapp über das Tor. 

15. Minute: Der RSV hält weiterhin voll dagegen und zieht selbst immer wieder das Spiel auf. Bisher aber noch keine große Gefahr auf beiden Seiten. Ein Lotter Distanzschuss geht klar über den Querbalken.

12. Minute: Auch die erste Ecke der Lotter verpufft wirkungslos.

7. Minute: Der RSV versteckt sich hier keineswegs. Agieren anstatt Reagieren war das vorgegebene Motto.

4. Minute: Lottes Keeper Jhonny Petzmeier wehrt einen Kopfball zur Ecke ab, die dem RSV nichts einbringt.

2. Minute: Der RSV spielt im gewohnten 4-1-4-1. Die Lotter spielen offensichtlich, wie auch in der Liga, mit einer Fünferkette, dessen Außenverteidiger jedoch bei Ballbesitz weit aufrücken.

Anstoß!

+++ Pünktlich zum Anpfiff hat es nun doch aufgehört zu regnen. Lasst die Spiele beginnen!

+++ Der RSV spielt heute in grauen Trikots, extra für den Pokal geordert. Lotte läuft in Blau auf.

+++ Die Zuschauerzahl kann sich wieder sehen lassen. Es dürfte wieder vierstellig werden! Tolle Kulisse bei dem Wetter.

+++ Nur noch ein paar Minuten. Wir sind gespannt, ob wir ein Duell auf Augenhöhe erleben werden.

+++ Inzwischen hat es sich hier übrigens gut eingeregnet. Leicht unangenehmer kühler und stetiger Regenfall wird die Kicker wohl noch länger heute Abend begleiten.

+++ Die Lotter spielten zuletzt am Freitag in der Regionalliga und hatten, nebenbei erwähnt, zwei Tage mehr Zeit zur Regeneration. Insgesamt drei Feldspieler-Veränderungen hat Lottes Trainer Ismail Atalan gegenüber dem 1:1 beim SC Verl vorgenommen. Der 18-jährige Ersatzkeeper Jhonny Peitzmeier steht wie in den ersten beiden Runden im Tor. Ansonsten sind Wendel, Reimerink und Jagupov für Kolgeci (wie erwähnt bei der Kosovo U21), Demaj und Lindner in der Startelf.

+++ Wie erwartet kehrt der fitte Wurm für Buchwalder in die Innenverteidigung zurück. Im Mittelfeld rotiert Treude für Platt in die Anfangsformation. Und in der Spitze erhält heute Berlinski den Vorzug vor Spais.

+++ Beim RSV sitzen gegenüber Sonntag Andreas Spais, Ewald Platt und Nils Buchwalder auf der Bank. Dafür sind Sven Wurm, Tim Treude und Ron Berlinski in der Startelf.

+++ Nun liegen auch die Aufstellungen vor (siehe oben).

+++ Wir erfahren soeben, dass die Partie 15 Minuten später beginnt, weil die Lotter Gäste längere Zeit auf der A45 im Stau standen. Anstoß also um 19.15 Uhr!

+++ Wir haben noch knapp 20 Minuten bis zum Anstoß. Leider liegen uns noch keine Aufstellungen vor.

+++ Eine Übersicht zum kompletten Westfalenpokal finden Sie hier. Gestern zog übrigens schon der große Top-Favorit SV Rödinghausen (der auch Drittligist SC Preußen Münster rauskegelte) als erstes Team in das Viertelfinale ein.

+++ Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Bastian Börner. Der 33-Jährige Iserlohner pfeift seit 2015 in der 3. Liga. Ihm assistieren Julian Engelmann und Lars Lehmann.

+++ Auf den heutigen Sieger wartet in der nächsten Runde ein Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück oder dem SV Lippstadt 08. Diese treffen sich jedoch erst nächsten Mittwoch. Kleiner Hinweis: ab dem Viertelfinale haben die klassenniedrigeren Vereine nicht mehr automatisch Heimrecht.

+++ Personell kann RSV-Trainer Mutlu Demir fast aus dem Vollen schöpfen, einzig Kapitän Julian Jakobs („Sein Fehlen tus uns unheimlich weh“) wird aufgrund eines Bänderrisses weiterhin fehlen. Abwehrchef Sven Wurm, der nach seiner Verletzung am Sonntag in Ahlen bereits auf der Bank Platz nahm, wird höchstwahrscheinlich wieder von Beginn an auflaufen.

+++ Da die finanziell angeschlagenen Lotter die Pokaleinnahmen sehr gut gebrauchen können, rechnet heute niemand damit, dass die Sportfreunde wie zuletzt der SC Verl mit einer B-Elf an der Oststraße auflaufen werden. Neben mehreren Langzeitverletzten wird bei Lotte Besfort Kolgeci fehlen, der bei der U21 des Kosovo weilt und in diesen Tagen im Länderspieleinsatz ist. Ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Grippe geschwächten Kevin Freiberger. Irgendwelche Experiment will Ismail Atalan nicht eingehen. Er schickt die beste Mannschaft ins Rennen, denn er möchte ins Viertelfinale, prognostizierten die Westfälischen Nachrichten.

+++ Die Devise von RSV-Trainer Mutlu Demir ist eindeutig, wie er verlauten ließ: „Wir wollen agieren, nicht reagieren. Wir haben einen klaren Plan und haben wieder die Möglichkeit, vor einer tollen Kulisse Werbung für unseren Verein zu machen.“ Überraschen kann der Gast aus dem Tecklenburger Land die Mutlu/Ermes-Elf nicht, das RSV-Team wurde von der Trainercrew intensiv vorbereitet. „Wir haben die letzten vier Spiele von Lotte aufgezeichnet und analysiert. Sie agieren sehr facettenreich und stellen ihr System auch mehrfach um. Aber darauf sind wir vorbereitet. Wir haben uns seriös und sachlich vorbereitet“, erklärte Demir.

+++ Lotte hatte bisher überhaupt keine Probleme. Beim Bezirksligisten SV Dringenberg gewann man 5:1, beim Westfalenligisten Delbrücker SC 4:0.

+++ Runde 2 hielt das Sauerland-Derby in Finnentrop parat. Mit 3:1 kam der RSV gegen den ambitionierten Westfalenligisten recht souverän weiter. Hier lesen Sie mehr. 

+++ Der RSV bezwang in der 1. Runde bereits einen Regionalligisten. Der SC Verl ging mit 1:4 an der Oststraße baden. Wer sich diesen tollen Erfolg nochmal in Erinnerung rufen möchte, sollte hier weiterlesen.

+++ Willkommen zu unserem Live-Ticker vom Westfalenpokal-Duell zwischen dem RSV Meinerzhagen und den SF Lotte!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare