Fußball-Live-Ticker

SC Lüdenscheid siegt im Derby gegen Hellas 4:2

Kreisgebiet - Das war ein Rekordsonntag für unseren Live-Ticker. Allein im A-Liga-Duell Azzurri gegen TuS Plettenberg fielen 21 Treffer. Das Bezirksligaduell zwischen Meinerzhagen und Hickengrund sah noch elf Treffer, während Hellas mit dem 2:4 im Stadtderby gegen den SCL vergleichsweise glimpflich davonkam. Hier der Live-Ticker zum Nachlesen.

Zwischenstände/Endstände

Landesliga (Staffel 2)
SSV Meschede – FSV Werdohl 1:0 (1:0)
Bezirksliga (Staffel 5)
SC Drolshagen – FSV Werdohl II 0:4 (0:1)
Fortuna Freudenberg – Kiersper SC 1:3 (0:1)
Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid 2:4 (0:3)
VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid 2:3 (0:1)
RSV Meinerzhagen – SG Hickengrund 4:7 (2:4)
Kreisliga A
Azzurri Schalksmühle – TuS Plettenberg 2:19 (0:5)
TuS Plettenberg II – SC Plettenberg II 2:1 (1:0)
LTV 61 – TuS Stöcken/Dahlerbrück 8:0 (5:0)
TuS Neuenrade – TSV Rönsahl 2:0 (1:0)
VfB Altena – SC Plettenberg I 2:2 (1:1)
TuS Herscheid – TuS Ennepe 4:1 (1:1)
TuRa Brügge – Kiersper SC II 4:0 (1:0) 
TuS Grünenbaum – TSV Lüdenscheid 2:4 (2:2)

 

Live-Ticker

###AKTUALISIEREN###

17.18 Uhr: Cottito erzielt den 4:0-Endstand aus Sicht der Werdohler (90.+2)

17.12 Uhr: Kurz nach Wiederanpfiff trifft Toslu zum 3:0 für die Werdohler Zweitvertretung (90.+1).

17.02 Uhr: Nachtrag vom Spiel der FSV Werdohl II: Dominik Franz erzielte in der 39. Minute mit einem Linksschuss aus der Drehung die 1:0-Führung. Mehmet Bektas legte in der 72. Minute das zweite Tor nach. Momentan ist das Spiel unterbrochen, da ein Drolshagener Spieler mit dem Krankenwagen abtransportiert wird. Regulär sind noch zwei Minuten zu spielen.

16.51 Uhr: TuS Herscheid – TuS Ennepe: 4:1 Messner (90.+4)

16.50 Uhr: VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid: gelb-rote Karte für Kocher (VfL/90.+3) wegen wdhl. Foulspiels

16.48 Uhr: TuS Grünenbaum – TSV Lüdenscheid: 2:4 Karadag (83.)

16.47 Uhr: RSV Meinerzhagen – SG Hickengrund: 4:7 Rothe (90.+3)

16.47 Uhr: VfB Altena – SC Plettenberg I: 2:2 Volkan Öztürk (83.)

16.45 Uhr: VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid: 2:3 Pj. Krasniqui (86.)

16.44 Uhr: TuRa Brügge – Kiersper SC II: 4:0 Schneider (85.)

15.40 Uhr: Fortuna Freudenberg – Kiersper SC: gelb-rote Karte für Söhler (Freudenberg/86.) wegen Meckerns

16.38 Uhr: TuS Grünenbaum – TSV Lüdenscheid: gelb-rote Karte für Stein (TGB/73.) wegen wdhl. Foulspiels; Gehlhart (TGB) hält Foulelfmeter von Öztürk (73.)

16.33 Uhr: TuS Grünenbaum – TSV Lüdenscheid: 2:3 Yorulmaz (69.)

16.32 Uhr: Fortuna Freudenberg – Kiersper SC: 1:3 Kalman (78.)

16.27 Uhr: TuS Neuenrade – TSV Rönsahl: 2:0 Dlugolentzki (69.)

16.24 Uhr: Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid: 2:4 Kiriakidis (69.)

16.24 Uhr: VfB Altena – SC Plettenberg I: 2:1 Gündüzgiden (60.)

16.23 Uhr: VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid: 1:3 Platt (64.)

16.23 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 4:5 Ihns (68.), 4:6 Celmer (69.)

16.21 Uhr: Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid: 1:4 Kordelidis (65.)

16.21 Uhr: TuRa Brügge – Kiersper SC II: 2:0 Klukowski (55.), 3:0 Roß (62.)

16.19 Uhr: VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid: 1:2 Platt (61.) - die direkte Antwort von RWL!

16.17 Uhr: VfL Klafeld-Geisweid – RW Lüdenscheid: 1:1 Özer (59.)

16.14 Uhr: TuS Herscheid – TuS Ennepe: 2:1 und 3:1 Yazar (56./58.)

16.11 Uhr: Fortuna Freudenberg – Kiersper SC: 1:1 Söhler (56.), 1:2 Kalman (FE/58.)

16.07 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 3:5 Mirr (53.)

16.06 Uhr: Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid: 0:4 Do. Schwenck (50.)

15.59 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 3:4 Inchingoli (46.)

15.54 Uhr: TuRa Brügge – Kiersper SC II: 1:0 Broig (45.)

15.50 Uhr: TuS Neuenrade – TSV Rönsahl: 1:0 Apostolopoulos (45.)

15.44 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 2:4 Krämer (44.)

15.42 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 1:4 Rath (43.)

15.41 Uhr: Erneuter Doppelschlag am Kreisch: TuS Grünenbaum – TSV Lüdenscheid: 2:1 Werwein (32.), 2:2 Karadag (33.)

15.40 Uhr: Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid: 0:3 Kürschner (38.)

15.39 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 1:3 Eduard Frantz (40.)

15.29 Uhr: VfB Altena – SC Plettenberg I: 1:1 Schneider (22.)

15.27 Uhr: Mit dem VfL Klafeld-Geisweid hat RW Lüdenscheid heute die Mannschaft der Stunde vor der Brust (fünf Siege in Serie). Momentan spielt aber nur RWL - und das mit Erfolg: 0:1 Tuz (25.).

15.25 Uhr: Fortuna Freudenberg – Kiersper SC: 0:1 Aktas (23.)

15.25 Uhr: TuS Herscheid – TuS Ennepe: 1:1 Fichtner (25.)

15.23 Uhr: Hellas Lüdenscheid – SC Lüdenscheid: 0:2 Wolf (21.)

15.22 Uhr: Doppelschlag am Kreisch bei der Partie TuS Grünenbaum - TSV Lüdenscheid: 0:1 Karaboga (11.), 1:1 Akan (FE/13.)

15.19 Uhr: VfB Altena – SC Plettenberg I: 1:0 Simon (12.) - mit dem Eigentor des Monats. Morgen mehr dazu in der Printausgabe.

15.16 Uhr: Der RSV Meinerzhagen erzielt durch Marczinkowski den Anschlusstreffer zum 1:2 (17.).

15.15 Uhr: TuS Herscheid – TuS Ennepe: 0:1 K. Chehade (4.)

15.15 Uhr: VfB Altena – SC Plettenberg I: SCP-Keeper hält einen Foulelfmeter von Kroll (5.).

15.13 Uhr: Erster Treffer im Lüdenscheider Derby der Bezirksliga: Lange mit der Führung für den SCL gegen Hellas in Minute 12.

15.11 Uhr: RSV Meinerzhagen - SG Hickengrund: 0:2 Rath (12.)

15.09 Uhr: Auch die FSV Werdohl läuft schon in der Anfangsphase einem Rückstand hinterher. In Meschede trifft Bilinski zum 1:0 für die Hausherren (9.).

15.04 Uhr: Der RSV Meinerzhagen gerät früh in Rückstand: 0:1 Rath (4.).

14.45 Uhr: Auch wenn das Plettenberger Derby wenig bis gar nichts Ansehnliches bietet, geht der TuS II erneut in Führung. Jakubowski trifft (83.).

14.31 Uhr: Ausgleich in Böddinghausen! Eksi markiert für den SCP II das 1:1 in der 70. Spielminute.

14.28 Uhr: Siebter Treffer am Honsel! Dieses Mal trifft Barczik (66.).

14.23 Uhr: Patrick Klatt erzielt sein zweites Tor - 6:0 (60.)

13.52 Uhr: Babilon zum Dritten: 5:0 (40.)

13.50 Uhr: Erste Meldung vom Plettenberger Reserve-Derby. Kirlak macht das 1:0 für den gastgebenden TuS II.

13.34 Uhr: Doppelpack Babilon: 4:0 (24.)

13.25 Uhr: Klatt mit dem 3:0 (16.).

13.19 Uhr: Macht der LTV Jagd auf die Plettenberger Torausbeute? 9. Minute, 2:0, Torschütze: Babilon.

13.17 Uhr: Nach sieben Minuten erzielt Karaca das 1:0 für den LTV gegen den TuS Stöcken/Dahlerbrück. Die Begegnung fing mit zehnminütiger Verspätung an. 

12.46 Uhr: Mal wieder Stremel: 2:19 (90.). Das ist auch der Endstand dieses "Fußballspiels".

12.43 Uhr: Papadopoulos zum 2:18 (87.).

12.40 Uhr: Jetzt hält auch noch der Zirkus Einzug. Kssama traumtänzelt mit der Pille in den Plettenberger Strafraum, legt sich das Leder mit einer sonntäglichen Ruhe vor und macht einen Fallrückzieher - 2:17 (83.).

12.34 Uhr: Anmerkung: Hätten die Zuschauer hier heute Eintritt für ein Fußballspiel bezahlen sollen, wäre das Betrug gewesen. Zum Glück ist diese Komödie an der Volme für alle kostenlos.

12.33 Uhr: Stremel hat das interne Knobeln für sich entschieden. Er darf das 1:17 erzielen (77.).

12.31 Uhr: "Hier wird sich nur noch der Ball zugekekst." In Winkhausen wird Cordoba 1978 nachgespielt. Mehr dazu morgen in der Printausgabe!

12.24 Uhr: Kosakowski (67.), Stremel (68.), Guerrieri (69.). Es steht 1:16.

12.21 Uhr: Wie viele Seiten hat ein Würfel? Genau so viele wie Azzurri Feldspieler...

12.19 Uhr: 1:13 Durum (65.)

12.16 Uhr: Auch wenn heute mal wieder keine Internetverbindung in Winkhausen steht, gibt es wenigstens eine telefonische Standleitung: 1:12 Sachsenröder (62.).

12.15 Uhr: Tor für Azzurri! Auf Vorarbeit von Uzelac markiert Burgazi das 1:11 (61.).

12.13 Uhr: 59. Minute, Freistoß, 22 Meter Entfernung, Uzelac der Schütze. Drüber! Aber ja, es war der erste Torschuss der Gastgeber.

12.11 Uhr: 0:11 Guerrieri (57.)

12.10 Uhr: 0:10 Guerrieri (56.)

12.10 Uhr: Erster Azzurri-Treffer! La Mendola war der Torschütze, jedoch ins eigene Tor - 0:9 (55.)

12.09 Uhr: 0:7 Stremel (52.), 0:8 Stremel (53.). Der TuS-Stürmer bessert seine Torbilanz heute kräftig auf. Und - kein Scherz - zwischen diesen beiden Treffern parierte Pancia gefühlte fünf Einhundertprozentige.

12.05 Uhr: Elf Azzurri Spieler gingen in die Pause, zwei verletzten sich - da waren es nur noch neun! Und Auswechselspieler gibt es auch keine...

12.04 Uhr: Nun durfte auch Plettenbergs Keeper Habibi seinen ersten Saisontreffer bejubeln! Er verwandelte einen Foulelfmeter (Agapov an Kosakowski) in der 48. Minute.

11.44 Uhr: Zur Pause heißt es 0:5 aus Sicht des Gastgebers. Stremel erzielte seinen zweiten Treffer. Zudem wurden bereits zwei Treffer nicht anerkannt, aber das spielt bei diesem Spielstand im Prinzip keine große Rolle.

11.40 Uhr: 0:4 Stremel (FE/42.)

11.34 Uhr: In der 35. Minute stochert Barrena den Ball zum 0:3 über die Linie. Der Schiedsrichter hätte diese Aktien jedoch durchaus abpfeiffen können, da Azzurris Keeper Pancia noch die Hand auf dem Ball liegen hatte.

11.33 Uhr: Die Partie entpuppt sich trotz des Mitwirkens des Tabellenführers als eher müder Kick. Plettenberg investiert nicht mehr als nötig, die Schalksmühler halten mit ihren Mitteln dagegen.

11.30 Uhr: Guerrieri legt das 0:2 nach (33.).

11.10 Uhr: Sachsenröder nickt nach einer Flanke von links zur Plettenberger Führung ein (12.). Der Spitzenreiter kontrolliert das Spiel wie erwartet und belohnt sich mit der frühen Führung.

10.58 Uhr: Der Ball rollt.

10.30 Uhr: Anpfiff in Winkhausen? Nein, natürlich nicht. Die Partie Azzurri gegen den TuS Plettenberg startet wie gewohnt mindestens 15 Minuten später. Grund: Ohne Internet kann kein elektronischer Spielbericht erstellt werden...

Der nächste Spieltag der Saison steht an. Wir tickern um 10.30 Uhr los!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion